Buchtipp: Wedding Games … wer sich traut von June Reeler

„… Liebe ist stärker als alles auf dieser Welt. Und stärker als alles, was sich außerhalb von dieser Welt befindet“

bty

Vorstellungsgespräche sind eine Herausforderung , oder? Egal wie gut du vorbereitet bist, wenn dein gegenüber dich schlicht nicht mag und dir das auch zu verstehen gibt, dann war`s das. Schlimmer ist ja nur, wenn du wirklich perfekt für den Job wärst, ihn eigentlich schon in der Tasche hast und dann kommt irgend so ein Schnösel und macht alles kaputt, bringt dich aus dem Konzept, stellt dich und deine Leistungen in Frage. Ich hatte das Vergnügen schon, da ich sehr (wirklich sehr, sehr) blond bin, hielt er mich schlicht für dumm. Ich hab dem Herren dann die Welt erklärt, mit freundlichen, aber nicht zu missverstehenden Worten, und entlass mich selbst. Vielleicht mochte ich Protagonistin Emma deshalb sofort, denn ihr passiert genau das! Nicht nur das sie perfekt für den Job wäre, ihn fast schon sicher hat, Macarius – einfach Mac genannt – kommt zum Gespräch dazu und alles läuft schief für die junge Frau. Als wäre das nicht schon schlimm genug, trifft sie den arroganten und herablassenden Kerl ganz schnell wieder. Denn auf der Hochzeit einer Freundin ist auch er zu Gast. Jetzt denkt ihr „na und, dann geh ihm eben aus dem Weg“. Leichter gesagt als getan, denn zu den traditionellen Hochzeitsspielen, die in Amerika viele Paare veranstalten, wählt dieser Kerl ausgerechnet Emma! Und , als hätte er eine Persönlichkeitsveränderung hinter sich, flirtet er mit ihr und je näher sie Mac kennenlernt,  je mehr fühlt sie sich von ihm angezogen. Doch als er plötzlich wieder distanziert ihr gegenüber ist, fragt sie sich: Was zum Teufel stimmt nicht mit Macaruis?

bty

„Was für ein arroganter Arsch“ Weiterlesen

Advertisements

Buchtipp: Soul Hunter – Ruf des Todes von Simone Olmesdahl

oder wie das Wort „ÜberSINNLICH“ eine neue Bedeutung erhält

IMG_0573

Soul Hunter – Ruf des Todes

Maya ist einsam, denn alle Menschen die sie je liebte sind ihr genommen worden. Natürlich hat die sympathische junge Frau Freunde, aber Familie oder ein Lebenspartner, fehlen in ihrem Leben. Das Unglück scheint sie zu verfolgen und selbst von ihrer Freundin eingefädelte Dates, enden in einem Fiasko. Durch Zufall kommt sie mit dem geheimnisvollen jungen Mann ins Gespräch, der in ihrem Haus lebt. Zu Noah – der noch einsamer zu sein scheint als sie selbst –  fühlt sie sich magisch hingezogen und erkennt in ihm eine Sehnsucht, die sie besser versteht als jeder andere Mensch. Er rettet Maya immer wieder aus unglücklichen Situationen und die beiden kommen sich immer näher. Doch der stille Mann hütet ein gefährliches Geheimnis und während Maya sich immer mehr in Noah verliebt, bringt sein Geheimnis sie in tödliche Gefahr und droht ihr Leben zu zerstören ……

IMG_0574

„Manchmal werden die Dinge, die einem bedrücken, kleiner, wenn man sie mit jemanden teilt“

Und manchmal, können dich diese Dinge in Gefahr bringen. Weiterlesen