Sheltered in blue: Wenn Erinnerungen lähmen by Svea Lundberg

„… Mauern eingerissen. Seine Barrikaden überrannt. Dumm nur, dass ich anscheinend vergessen habe, mir selbst einen Schutzwall zu bauen. Ich bin nackt vor ihm. Nackt mit Gefühlen für ihn. Und so scheiße hilflos.“

dav

Blindes Vertrauen, absolutes Wissen um Rückendeckung … das ist das Wichtigste beim Sondereinsatzkommando. Wenn du deinem Kollegen nicht vertrauen kannst, kann es gerade in brenzligen Situationen sehr schnell, sehr gefährlich werden. Was passiert, ein Team plötzlich aus seinem Gefüge gerissen wird? Weiterlesen

Sheltered in blue – Wenn Barrikaden brennen von Svea Lundberg

* Er lächelt nur. Bringt mich mit zwei Fingern, die er mir über die Lippen legt, zum Schweigen. Es ist eine zärtliche und auch ein wenig kitschige Geste, doch sie sorgt für ein wohlig-warmes Flattern tief in meinem Bauch.

„Schön, dass du da bist.“

Das ist alles, was er sagt.

Was wir beide sagen.

Für lange Zeit*

Frisch von der Polizeischule kommend, ist man – so glaube ich wenigstens – noch extrem motiviert, voller Tatendrang. Nicht das ich der Meinung wäre, Polizisten mit Erfahrung wären dies nicht, aber ich denke, die Realität, das deine Uniform dich nicht immer zum Freund und Helfer macht, ändert doch einiges. So ergeht es auf jeden Fall Nils Lassner, der frisch von der Polizeischule kommend, seinen Dienst bei der Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit antritt. Er erlebt das seine Uniform ihn auch zum Feindbild macht. Inmitten von brennenden Barrikaden findet er emotionalen Halt bei seinem Truppenführer Erik Rieth.

Der Polizeihauptmeister hat gerade ganz andere Probleme, wie zum Beispiel seine EX davon abzuhalten einen Sorgerechtsstreit zu beginnen. Aber zwischen Demo-Einsätzen und Festnahmen kommen sich die beiden immer näher und es entwickelt sich mehr als nur eine Freundschaft. Bis Nils auf unerwartete Weise zwischen die Fronten gerät … Weiterlesen