Amanda Frost – Ein Blick hinter die Kulissen

Oder das Wahnsinns-Gewinnspiel-Wochenende geht weiter

Nachdem ich euch in den letzten Tagen die Bücher von Amanda Frost vorgestellt habe, möchte ich euch heute die Frau hinter ihnen etwas näher bringen. Will euch zeigen wieso Siria so wunderschön ist und was die Autorin zu ihren Büchern inspirierte.

Bildneu

Amanda Frost war viele Jahre weltweit im Marketing und der Logistik großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor sie nach München zog. Und obwohl ihre männlichen Protagonisten allesamt über außerirdische Wurzeln verfügen, ist der Mann an ihrer Seite, ihres Wissens nach, von dieser Welt.  Ein gutes Essen zaubert ihr ein Lächeln ins Gesicht und verursacht grundsätzlich sehr gute Laune. Ärgern kann sie sich über Menschen, die arme hilflose Tiere irgendwo aussetzen. Das ist ein Thema, das sie sehr beschäftigte, daher griff sie es auch in Teil 3 ihrer Siria Reihe auf. Mit der Veröffentlichung von Gib mir meinen Stern zurück – Teil 1 der Siria Saga, erfüllte sie sich einen lang gehegten überirdischen Traum. Weiterlesen

Werbeanzeigen

Buchtipp: Amanda Frost – So fern wie ein Stern

Oder das Wahnsinns-Gewinnspiel-Wochenende geht weiter …..

Wie versprochen möchte ich euch heute den dritten Teil der galaktisch schönen Siria Reihe von Amanda Frost vorstellen. Nach dem ich die ersten Beiden praktisch verschlungen habe, war meine Neugierde auf So fern wie ein Stern unheimlich groß. Kann die Autorin etwas das so gut ist, noch besser?

1613870_578913445550205_3576241181887990925_n

So fern wie ein Stern von Amanda Frost

Hätte der Tierarzt Mark für Frauen nur ein halb so geschicktes Händchen wie für Tiere, würde sein Einsatz auf der Erde sicherlich erfolgreicher verlaufen. Denn kaum hat er die quirlige Elena kennengelernt, verliert sie bei einem Unfall ihr Gedächtnis. Eine Fügung des Schicksals? Vielleicht! Elena kauft ihm nämlich bedenkenlos ab, dass Außerirdische auf der Erde das Normalste der Welt sind. Orientierungslos, wie sie ist, verfrachtet Mark sie schließlich auf seinen Heimatplaneten Siria. Mitnichten darauf gefasst, dass der rothaarige Wirbelwind binnen kürzester Zeit nicht nur sein Leben, sondern auch das seiner beiden Töchter auf den Kopf stellt. Was aber, wenn Elena eines Tages ihr Gedächtnis wiedererlangt …?

10341870_285461038295605_1701684966783159427_n

Weiterlesen

10 Fragen an … Amanda Frost

AUTOREN-INTERVIEW

10 Fragen an : Amanda Frost

Mit ihrern Büchern begeisterte sie nicht nur mich …

Die sympatische Autorin nahm sich die Zeit für ein kleines Gespräch und verriet was wir in ihrem Bücherregal finden und wie ihre literarischen Zukunftspläne aussehen .Ihr erstes Buch war schon ein riesen Erfolg

Gib mir meinen Stern zurück *

         

 und war nur der Auftakt zu einer dreiteiligen Reihe über die liebenswerten Bewohner des Planeten Siria , die unter akutem Frauenmangel leiden .

** Dass ausgerechnet ein Chaot wie Rafael seinen Planeten Siria vor dem Aussterben
retten soll, hätte er selbst nie für möglich gehalten. Und doch findet er sich
plötzlich in München wieder, um mit der bildschönen, aber egozentrischen
Schauspielerin Angelina Russo für Nachwuchs zu sorgen. Dummerweise gibt es
nichts, was die bissige Diva mehr verabscheut als Kinder. Pech für Rafael – und
Glück für Valerie, Angelinas Assistentin. Denn im Gegensatz zu ihrer Chefin ist
sie zutiefst von dem attraktiven Mann mit den überirdisch strahlenden Augen
fasziniert. Und spätestens als sie ein zottiges Tier in seiner Wohnung findet,
das nicht von dieser Welt zu sein scheint, gerät ihrer beider Leben mächtig aus
den Fugen ….**

Witzig , erotisch und spannend – eine perfekte Mischung ! Aufhören zu lesen , war einfach nicht möglich , denn Amanda Frost nimmt dich mit auf eine spannende Reise und in deinem Kopf entstehen Bilder , nehmen die Charaktere Form an und fesseln dich regelrecht ans Buch .Ich konnte mir nicht vorstellen , das es die Autorin schafft diese Geschichte noch zu Toppen . Aber dann erschien :

** Sei mein Stern **

und Amanda hat mich eines besseren Belehrt ….

Mit ihrem zweiten Teil der Siria Reihe , hat sich Amanda Frost selbst übertroffen . Noch mitreissender und spannender – was ich zwar nicht für möglich gehalten hätte , aber die Autorin hat mit diesem Buch noch mal eine riesen Portion Lesevergnügen zugelegt . WOW

 ** Inzwischen hat es auch Rafaels jüngeren Bruder auf die Erde verschlagen: Simon, ein Computergenie mit begnadeter Intelligenz und einem Hang zur Alltagsuntauglichkeit. Nicht die ideale Kombination, um eine geeignete Frau aufzureißen, auch wenn man so höllisch attraktiv ist wie der spleenige Informatiker. So widmet er sich nach einigen missglückten Affären doch lieber dem Hacken von Computern. Bis er den fatalen Fehler begeht, sich mit der mächtigen deutschen Geheimdienstorganisation BSC anzulegen. Denn diese hetzt ihm postwendend ihre beste Undercoveragentin auf den Hals: Jana, eine 32-jährige skrupellose Power-Frau, die Simon in ein erbarmungsloses Katz-und-Maus-Spiel verwickelt. Bis beiden letztendlich die Kontrolle über die Geschehnisse entgleitet … **

Aber nun zu unserem kleinen Interview:

IMG_0457klein

Amanda Frost

Hallo Amanda und danke für deine Zeit .

Bevor ich dich mit meinen Fragen löchere, stell dich doch kurz selbst vor :
Amanda Frost:Hallo, mein Name ist Amanda Frost. Ich war viele Jahre weltweit im Marketing und der Logistik  großer Unternehmen tätig und lebte lange in der Schweiz, bevor es mich nach München zog. Und obwohl meine männlichen Protagonisten allesamt  über außerirdische Wurzeln verfügen, ist der Mann an meiner Seite meines Wissens nach von dieser Welt. Mit der Veröffentlichung meines ersten  Romans erfüllte ich mir einen lang gehegten überirdischen Traum.
*
Hast du als Autorin eigentlich noch Zeit ein Buch wirklich in Ruhe zu lesen ?
Amanda: Ja, ich lese sehr gerne und sehr viel. Häufig vor dem Einschlafen.
*
 Was würden wir in deinem Bücherregal den finden ?
Amanda : So ziemlich alles: Liebesromane, Psychothriller, Krimis, Erotik, Fantasy. Obendrein bin ich ein riesengroßer Stephen King Fan.
*
Wann hast du angefangen zu schreiben ?
Amanda: Ich habe vor Jahren schon in der Industrie für interne Zeitungen Reportagen verfasst. Aber mit den Büchern habe ich erst vor etwa 3 Jahren angefangen. Als ich nach einem Motorradunfall Langeweile hatte. Obendrein war das tippen eine gute Übung für meine verletzte Hand.
*
Wer ist dein größter Kritiker ?
Amanda: Definitiv mein Mann.
*
Wenn ein neues Buch – wie vor kurzer Zeit dein zweiter Siria Roman * Sei mein Stern * – ist man dann nicht super nervös was wohl * Fremde * über dein Baby denken ? Oder wird das mit der Zeit besser ?
Amanda: Nachdem mein erstes Buch so gut ankam, habe ich mir bei dem zweiten Gedanken darüber gemacht, ob es überhaupt mithalten kann. Aber glücklicherweise mögen es die Leser, manche finden es sogar besser als Teil 1
*
Hast du Rituale vorm schreiben ?Oder einen Lieblingsplatz?
Amanda: Nein, keine Rituale. Außer, dass ich immer eine Tasse Tee in der Nähe haben muss.
*
Worüber kannst du dich so richtig freuen bzw auch mal ärgern ?
Amanda:Ein gutes Essen in einem gemütlichen Restaurant verursacht bei mir grundsätzlich sehr gute Laune. Ärgern kann ich mich über Menschen, die arme hilflose Tiere irgendwo aussetzen. Das ist ein Thema, das mich beschäftigt, daher werde ich das auch in Teil 3 meines Buches aufgreifen.
*
Wieviel Amanda steckt in deinen Büchern ?
Amanda: Wenig. Meine Charaktere sind alle frei erfunden, und in nichts mit mir zu vergleichen. Einzig einige Ereignisse, die mein Leben geprägt haben, habe ich eingebaut. Wie z. B. einen Motorradunfall oder 9/11. Denn dummerweise war ich an diesem schicksalsträchtigen Tag auf dem Weg nach New York. Und das werde ich wohl nie vergessen. Was, wenn ich nur einen Tag früher dort eingetroffen wäre?
*
Was inspiriert dich ? Wie kamst du auf die Siria Idee ?
Amanda:Ein gutes Buch, spannende Filme oder Serien tragen zu meiner Inspiration bei. Ich liebe vor allem amerikanische Fernsehserien.
Die Siria-Idee war das Ergebnis eines Brainstormings mit Freunden. Wir haben eine ausgefallene Buchidee gesucht. Und ein Planet mit liebenswerten, gutaussehenden Außerirdischen und akutem Frauenmangel kam dabei heraus.
*
Ich liebe deine Siria Reihe ja sehr und hatte mit * Gib mir meinen Stern zurück * und * Sei mein Stern * so viel Spass . Hab mit deinen Protagonisten gelacht , geweint und gehofft.
Literarische Zukunftspläne ? Ich hoffe es kommen noch einige Siria Bücher
Amanda: Es wird noch einen dritten Teil geben. Damit schließe ich die Serie ab. Ich habe bereits zwei weitere angefangene Manuskripte in der Schublade liegen. Bin aber noch nicht ganz schlüssig darüber, was ich als nächtes veröffentlichen werde. Entweder ich bleibe im Fantasy-Bereich oder ich versuche es mal mit einem „relativ“ normalen Liebesroman.
*
Schreiben ist für mich …. zu einem meiner Lebensmittelpunkte geworden. Ich bin geradezu süchtig danach. Es ist mein größtes Hobby und macht einfach einen Riesenspaß.
Danke für deine Zeit und das nette Gespräch
Danke schön
***
Neugierig geworden ?
Klick aufs Bild und ihr findet noch mehr Infos über   Amanda Frost und ihre Bücher ….
    
Ich wünsch euch ganz viel Spass beim Stöbern
Sabine

Buchtipp: Sei mein Stern von Amanda Frost

Hallo ihr süssen Büchermäuse …

Endlich ist der da – witziger , spannender und erotischer

SEI MEIN STERN

von

AMANDA FROST

Inhalt:
Nachdem Rafael beschlossen hat, zukünftig auf der Erde zu wohnen,

muss der nächste Bewohner Sirias zur Erde reisen, um eine Frau zu finden,

die mit ihm auf seinem Planeten Leben will und die Zukunft Sirias sichert.

Und so muss sich Simon, Rafaels Bruder, mit den Menschenfrauen auseinander setzen.

Sie zu bezirzen fällt dem umwerfenden Nerd leicht,

doch sein Herz kann keine erobern.

Frustriert  vor Langeweile hackt er sich in die Computer der Regierung ein

und löst  damit ungeahnte Kettenreaktionen aus.

Denn das BSC schickt eine Agentin aus, um den Hacker zu entlarven und unschädlich  zu machen.

Es dauert nicht lange, bis Jana Simon auf die Schliche  kommt. Doch sie kann sich nicht vorstellen,

dass dieser sanfte  friedliebende Mensch ein Terrorist sein soll.

Doch der Verdacht erhärtet sich immer mehr und da Jana an ihrem Job und ihrem  Vorgesetzten hängt,

stellt sie die Fakten über die Gefühle. Doch sie  bereut es sehr schnell, denn ihr Herz kann sie nicht belügen…..

Amanda Frost hat es wieder getan :

Mich Tränen lachen lassen , mich vor Neugier wachgehalten und vor Spannung ans Buch gefesselt .

Wir beginnen wieder auf Siria , wo man nicht wirklich große Hoffnungen in Rafaels Bruder steckt .

Simon – der genauso sexy aussieht wie sein Bruder , aber vom Typ her doch komplett unterschiedlich .

Er mag keinen Sport und bastelt lieber an Dingen rum, ist ein wahrer Computer und Technik Freak .

Nur sein Magen ist ….. naja nennen wir ihn extrem *Empfindlich*…. ich würde mit Garantie nicht mit ihm Taxi fahren .

Simon hackt sich aus reiner Langeweile in verschiedene Datenbanken und hinterlässt doch ein Mondbär Logo .

Das findet natürlich FBI und Co nicht gut und so beginnt das BSC –

Bundesamt für Sicherheit in der Cyberwelt –

jagt auf ihn zu machen.

Diesem Job bekommt Jana , die vom 11 September traumatisiert ist und von Albträumen geplagt wird.

Das Knistern zwischen den beiden Protagonisten ist sofort zu spüren , aber Jana ist nicht dort um zu flirten ,

sondern Simon eine Straftat nachzuweisen.

Kann sie den sexy und smarten Kerl einfach ausliefern ………..?

Witziger , erotischer und spannender als sein Vorgänger – und dieser war schon perfekt .

Ich mochte Simon sogar noch mehr als seinen Bruder .

Die Dialoge zwischen den Hauptfiguren sind unglaublich schlagfertig und witzig .

Ich hab Tränen gelacht , auch über die Elektrogeräte im Hotel , die ein Eigenleben haben .

Stell dir mal vor du schläfst in einem Hotel wo du von der Minibar angebettelt wirst :

Bitte drink ein Bitter Lemon , Bitte ein Bitter Lemon , Bitttttttte …..

Simons * Umbauten * sind schlicht weg GENIAL

Mit vielen Überraschungen und Wendungen hält die Autorin die Spannung oben und fesselt dich bis zur letzten Seite …..

Und es war SEXY , Erotik und Leidenschaft hatten einen viel größeren Anteil ,

aber egal wie heissssss es auch wurde , die Autorin schreibt mit Stil ,

ohne lästiges Bla Bla Bla .

Ich liebe den Schreibstil der Autorin , er ist flüssig und leicht , läd zum weiterlesen ein .

Natürlich treffen wir auch alte und liebgewonnene Charaktere wieder , was mich sehr freute , denn ich

war sehr gespannt wie es wohl mit Valerie und Rafael weiter ging

UND nicht zu vergessen : TRISTAN

Das süsse Mondbärchen muss man einfach lieben .

Betonen möchte ich aber , das ihr das erste Buch von Amanda Frost nicht gelesen haben müsst , um dieses wirklich zu genießen .

Euch würde aber eine Geschichte entgehen , die zum verlieben war .

Für dieses Lesevergnügen gebe ich Amanda Frost

5 von 5 Teddytatzen

Sabine

Ihr wollte mehr über das Buch oder die Autorin erfahren ?

Hier lang …..

https://www.amazon.de/dp/B00FVJHC06/ref=as_li_tf_til?tag=daisyandbook-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creativeASIN=B00FVJHC06&adid=0W6Q095G2H4J50N7M25C&

und für alle die den ersten Band um die Siria Reihe noch nicht kennen , hier der Link:

https://www.amazon.de/dp/3000412689/ref=as_li_tf_til?tag=daisyandbook-21&camp=1410&creative=6378&linkCode=as1&creativeASIN=3000412689&adid=14CTMG7BG364BN0K3XFK&