Kari Lessir – Ein Tag ohne Buch ist ein verlorener Tag

Autorenvorstellung

 Es war ein kalter Wintermorgen im Jahre 1967, als die Autorin, die ich euch heute etwas näher bringen möchte, das Licht der Welt erblickte. Schon als Kind liebte sie es Geschichten zu erfinden, aber auch zu musizieren und zu malen.  Studiert hat sie  Musikwissenschaft, sich dann zur Mediengestalterin weitergebildet und ein Fernstudium in Kreativem Schreiben abgeschlossen. Sie arbeitete viele Jahre für ein  angesehenen Verlagshaus und heute ist sie als freie Autorin in Wiesbaden tätig. Ich entdeckte die Autorin durch ihr Buch Wunschträume und war sofort begeistert von der Geschichte, dem Schreibstil und dem Gedanken, wie schön es manchmal wäre, sich etwas wünschen zu können. Ich wurde neugierig auf die Frau hinter dem Buch und fand eine Autorin, die mit Leidenschaft schreibt und ihr ganzes Herz in ihre Bücher packt

Meine Lieben, die sympathische Kari Lessir

(c) made by Kathrein Wiesbaden

(c) made by Kathrein Wiesbaden

 

Worum es in ihrem Buch Wunschträume geht?

Wunschträume von Kari Lessir

Die Fitnesstrainerin Crissy ist ein Glückskind. Dank eines magischen Rituals werden all ihre Wünsche wahr. Nur in der Liebe scheint die Wunschmagie nicht zu funktionieren. Crissy trifft zwar ihren Traummann, den charmanten und überaus attraktiven Rico, doch der spielt nach seinen Regeln …

So nicht! Durch magische Kräfte heizt sie der Liebe tüchtig ein und löst ein Chaos aus, in dem sich Rico, ihre beste Freundin und ein Nachbar verstricken. Wie gut, dass Crissy ein Schutzengel zur Seite steht, der die Fäden wieder entwirrt.

 Eine magische Liebesgeschichte ….

13701_892718267457484_5860466307421286467_n

 Wann wusstest du: Ich will schreiben? Ich will Autorin sein und meine Geschichten mit der Welt teilen?

Geschrieben habe ich schon, bevor ich in der Schule offiziell gelernt habe, wie man das macht. Das ist der große Vorteil, wenn die eigene Mama Grundschullehrerin ist. ^^ Aber dass ich Geschichten zu Papier bringe und diese dann auch noch in die Welt hinaus schicke, ist eigentlich relativ jung. Das erste Buch Aus dem Blick habe ich – nach fünf Jahren Feintuning und vergeblicher Verlagssuche – 2008 in Eigenregie veröffentlicht. Davor schwankte ich zwischen der wissenschaftlichen Laufbahn – ich hatte nach dem Magister ein entsprechendes Angebot der Uni Frankfurt vorliegen – und meinem Berufstraum „Pressereferentin“. Okay, das Leben hatte dann letztlich anderes für mich vorgesehen, nämlich den Weg in einen Fachverlag, wo ich mich zwanzig Jahre lang mit den Veröffentlichungen anderer Autoren beschäftigen durfte. Weiterlesen