Die Poesie von Kuchen von Jona Dreyer

Achtung, bevor sie weiter lesen, sollte ich einen kleinen Warnhinweis aussprechen, denn das Lesen dieses Buchtipps kann zu erheblicher Kuchenlust führen. Zu unkontrollierbarem Verlangen nach  Cupcakes, Muffins und Co. Ich würde ja sagen das dies mir sehr leid tut, aber das wäre gelogen …

Wenn ich einen Buchtipp schreibe, lese ich meist noch mal ins Buch. Ich versinke noch einmal in bestimmten, von mir extra markierten Stellen, um mich an die Emotionen nicht nur zu erinnern, sondern um sie noch mal zu fühlen. So kann man am leichtesten wieder „rein finden“, sich Momente zurück holen und euch leichter erklären, was ich so toll fand. Hier brauchte ich das nicht – ich schnappte mir einfach ein paar Muffins und schwupp … alles wieder da ❤

Was ich an diesem Buch am wunderbarsten fand? Es ist süß, es ist romantisch, es ist wunderbar leicht, herzerobernd schön und lecker. Es muss nicht immer super dramatisch sein, nicht immer extrem tiefgründig. Manchmal reicht furchtbar kitschig süß, mit ganz, ganz viel Zucker!! Und wenn der tolle, sexy Kerl dann auch noch Pullunder trägt …. hach! Schön!

Aber wer nun denkt „Gott, klingt das langweilig“, der hat ja keine Ahnung, wie schön und unterhaltsam, genau das sein kann. Jona Dreyer schenkt uns mit Die Poesie von Kuchen eine wundervolle Geschichte, die dich trotz Zucker und Glitzer, fesselt und glücklich macht. Wir lernen Harry kennen, der mit seinem Team ( in welches man sich sofort verliebt) eine kleines Cafe mit herrlichen Leckereien führt. Harry ist einsam und befürchtet schon sich seinen Traummann selbst backen zu müssen. Sich zu verlieben wäre toll, aber die Chance das sich Mr. Right gerade in seinen Laden verirren könnte, doch eher gering. Bis er eines Tages einen Blick auf Hector wirft, Modell sexy Versicherungsvertreter, und sich schockverliebt. Doch leider traut sich weder Harry, noch Hector, den anderen anzusprechen und so versucht Harry den Angebeteten mit besonderen Kreationen zu beeindrucken. Als die zwei sich endlich näher kommen, scheint einem wundervollen Leben nichts mehr im Wege zu stehen, nur das Hector da ein kleines Geheimnis hat …  Weiterlesen

Advertisements

St. Garner – Eine undenkbare Affaire von Tharah Meester

„Liebe wurde nicht in Jahren gemessen. Sie wurde überhaupt nicht gemessen. Sie war einfach da oder nicht. Und in seinem Fall war sie da. So stark und mächtig, dass sie ihm Angst einjagte. Angst …“

„Two birds with one Stone“

Als Liam Young, stadtbekannter Pläsierer, seinen neuen Freier erblickt, scheint seine Welt einen Moment stillzustehen. Denn ihm gegenüber steht Galen Sinclair, der Colonel, ein Mann, der für seine Härte und Gesetzestreue bekannt ist, den die Menschen respektieren, aber auch fürchten. Das der Ehemann, dieses großen und einschüchternd wirkende Mannes, Liams Kunde ist, bringt diesen in eine unangenehme Lage, müsste er ihn doch ablehnen – ganz egal wie fasziniert er auch sein mag. Doch Galen macht Liam ein Angebot, oder besser gesagt, er fordert ihn heraus, stellt ihm eine Aufgabe, die Liam nicht ablehnen kann und so gesteht er ihm zehn Nächte zu. Zehn Nächte in seinem Bett, zehn Nächte die alles verändern …. Weiterlesen

Buchtipp: Third Blinded Date von Chris P. Rolls

„Manche Wunden bluteten nicht offen, sie lagen von außen unbemerkt in der Tiefe der Seele und schlossen sich vielleicht nie“

Ein Aushilfsjob führt Benny in den Club Blinded Date, einen exklusiven Ort, an dem Männer ihre geheimsten Wünsche und Vorlieben sehr anonym ausleben können. Jules, der diesen Club im Herzen von Hamburgs Vergnügungszentrum führt, bietet Benny eine Stelle als Reinigungskraft an, welchen dieser nur zu gerne annimmt, denn die Bezahlung ist mehr als großzügig und bietet Benny einen tiefen Einblick in das BDSM Paradies, konnte er doch bis heute seine dominante Seite in seinen Beziehungen nie ausleben. Schnell wird der junge Mann zu einem wichtigen Bestandteil des Clubs und wirbelt auch das Leben von Besitzer Jules ganz schön durcheinander. Aber kann er Jules näher kommen, eine andere Beziehung aufbauen als die von Chef und Angestellten? Weiterlesen

Buchtipp: Die verlorene Liebe des Earls von Ester D. Jones

„Jeden Tag, jede Stunde, jede Minute wächst meine Liebe zu dir weiter an. Ich kann nichts sehen, nichts fühlen, nichts schmecken, nichts hören, nichts sagen, ohne dass ich dabei an dich denken muss. Du bist ein Teil von mir. Ich trage dich in meinem Herzen und meiner Seele“

Kennt ihr diesen Moment, wenn ihr eine Autorin – oder eben Autor – schütteln wollt? Sie fragen was sie da tut? Warum sie so gemein ist? Was stimmt mit dir nicht? Sind wir ehrlich, diesen Moment kennen wir doch alle! Beim lesen eines wirklich tollen Buches gibt es ihn, ohne wäre ja die Geschichte nicht wirklich gut, oder? Du willst die Autorin knebeln und ihr verbieten weiter so gemein zu sein, aber dann liest du weiter und …. liebst sie wieder, denn sie gibt dir wieder Hoffnung, gibt dir genau die Liebe und Leidenschaft die du dir wünschst. Heilt die Wunden und macht dich schlicht und ergreifend wieder glücklich. Weiterlesen

Buchtipp: forever love – Ich sehe Liebe von Bettina Kiraly

„Es fühlt sich an, als würde man mich aus dem Flugzeug schubsen, bevor ich den Fallschirm richtig angelegt habe“

Jonas kann Liebe sehen, nicht die zwischen Mutter und Kind, oder einen verliebten Pärchen, DAS kann ja eigentlich jeden, nein Jonas sieht ob zwei Menschen perfekt zusammen passen würden. Er sieht wenn jemand einfach perfekt für einen anderen wäre und hilft da auch gerne mal nach, spielt den Kuppler. Damit hat er auch Erfolg und somit ist es kein Wunder das er davon überzeugt ist wer der perfekte Partner für den Neuen in seiner Autorengruppe wäre. Gordon – der Neue – passt Jonas eigentlich so gar nicht, ist er doch viel zu präsent, viel zu laut und viel zu faszinierend. Aber wenn er ihn schon nicht los wird, dann kann er wenigstens dafür sorgen das dieser sein perfektes Gegenstück auch bekommt. Aber je mehr Zeit er mit den sexy Schotten verbringt, je mehr stellt Jonas fest, wie groß die Gemeinsamkeiten sind, wie groß Gordons Herz und wie groß die Anziehungskraft die er auf ihn ausübt. Nur Jonas ist nicht schwul, also warum wünscht er sich plötzlich mehr, so viel mehr von Gordon?

„Liebe sieht man nicht, das behaupten zumindest alle. Doch ich kann Liebe sehen“ Weiterlesen

Buchtipp: Mein Herz schlägt in deinem Takt von Bettina Kiraly

„Sie lächelt mich an, streckt ihre Hand nach mir aus. Doch ich kann sie nicht erreichen. Nie mehr. Ich lasse sie gehen. Jeden Tag aufs Neue“

51abipsp3sl-_sx350_bo1204203200_

Eine neue Liebe – nichts kann Tobias weniger brauchen als das, denn zum einen hat der alleinerziehende Vater überhaupt keine Zeit und dazu kommt, dass er seine Frau noch viel zu sehr vermisst. Das, das Blind Date, zu dem er sich von einer Freundin überreden lässt, ein Fehler ist, ahnte er deshalb auch schon. Aber während er sich durch den Abend quält, trifft er auf Adrian, extrovertierter Sänger der Band Crazysofar! und etwas an dem junge Mann bringt Tobias total durcheinander. Adrian flirtet ununterbrochen mit ihm, zeigt ihm eindeutig wohin es für ihn führen dürfte, doch Tobias ist verunsichert, steht er doch auf Frauen, oder? Als Adrian ihn küsst, gerät Tobias Welt ins wanken, will er doch nur einen Freund, jemanden der für ihn da ist, zuhört. Doch ganz plötzlich ist da so viel mehr was er für diesen Mann empfindet, aber da ist eben auch diese Frage in seinem Kopf: einen Mann lieben?

2016-10-17-09-37-17

„Wir verlieben uns nicht in ein Geschlecht. Wir verlieben uns in einen Menschen“ Weiterlesen

Buchtipp: So wie ich bin von D.O. Pamine

Ihn zu lieben, ist ein Spiel mit dem Feuer!
Entweder man verbrennt, oder man wird gewärmt.
Ist es möglich, zu lieben, was man einst ablehnte?
Und wie lange kann man sich selbst betrügen, ehe aus Verzweiflung schließlich MUT wird?

81yIOVoHQoL__SL1500_

Keiner kann sich aussuchen in wen er sich verliebt, denn die Liebe fragt nicht. Sie macht nicht nur blind, ich denke sie ist es auch. Ihr ist egal ob du groß oder klein bist, schwarz oder weiß, laut oder leise, dick oder dünn. Man kann sich nicht entscheiden ob man sich verliebt, ob man einem anderen Menschen sein Herz schenkt oder es rettungslos und unwiderruflich einfach verliert. Wenn man sich verliebt – und ich rede nicht von einer Liebelei, Schwärmerei – ich meine wirklich verliebt! Nicht nur deine Gedanken, dein ganzes Ich schreit nach dieser einen Person. Vermisst sie, sorgt sich um sie, wird fast verrückt vor Sehnsucht. Theoretisch ist es ganz einfach, aber praktisch? Man sagt das die Liebe immer einen Weg findet, alle Hürden überwinden  kann. Ist das so? Weiterlesen

Buchtipp: Sonne, Mond und Sterne – Teil 1 Sonnenschein von Serena C. Evans

Drei Freunde, drei Schicksale, drei Leben und eine Suche. Die Suche nach Liebe, Glück und Leidenschaft.  Lernt Jannik, Julian und Leonard kennen, drei Freunde, die schon viele Schwierigkeiten zusammen durchstanden, aber die große Liebe fand noch keiner von ihnen – bis jetzt ….

  915Qp0vOrfL__SL1500_

“ Ich gebe dir einen Rat: Verlieb dich niemals“

Freunde fürs Leben – in der hochtechnisierten Welt von heute ja eher eine Seltenheit. Aber es gibt sie noch, die Freundschaften die für immer halten. Freundschaften die seit der Kindheit bestehen. Egal ob man sich oft sieht oder nicht, man hält den Kontakt, sieht sich wann immer es möglich ist und erzählt sich (fast) alles. Ich habe das große Glück solche Freunde zu besitzen, Menschen die schon von klein auf ein Teil meines Lebens waren. Die mit mir aufgewachsen sind, die erste Liebe und den ersten Herzschmerz mit mir teilten. Freunde fürs Leben.

So ist es auch mit Jannik, Julian und Leonard. Freunde von Geburt an, verbindet sie nicht nur eine gemeinsame Kindheit, nein auch die Suche nach der großen Liebe. Jeder auf seine Art, jeder auf anderen Wegen. Serena C. Evans nimmt uns mit auf ihre Suche, gibt uns die Hand und lässt uns zu einem Teil der Bande werden und gemeinsam tauchen wir in die Sehnsucht, die Liebe und auch Angst von drei Freunden, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Weiterlesen

Buchtipp: Seth & William von Serena C. Evans

Ständig geht es in Büchern um die ganz große Liebe, aber weißt du was? Liebe ist scheiße

81vsJ4tQ+8L__SL1500_

Seth & William von Serena C. Evans

Seth – ein wahrer Bücherwurm – ist einfach nicht glücklich – warum ist die Liebe im wahren Leben nicht wie in Büchern? Das seine Freundin filmreif mit ihm Schluss macht, verbessert seinen Gemütszustand auch nicht. Pausenlos quält ihn seine Vergangenheit und gibt seinen inneren Dämonen neues Futter um seine Angst zu schüren.

 Als er auf einer Party den gutaussehenden William kennenlernt, steht seine Welt plötzlich Kopf – denn Seth fühlt sich magisch von William angezogen. Aber warum muss er ständig an ihn denken, fühlt sich wohl und geborgen in seiner Nähe. Wie kann ein Mann sein ganzes Leben durcheinander bringen? Seth verliebt sich – nur weiß er das auch?

81vsJ4tQ+8L__SL1500_

Die Liebe – wir können nicht beeinflussen an wen wir unser Herz verlieren. Wenn es passiert, dann passiert es einfach. Sie gibt uns keine Auswahl und sagt: Hier wähle! Sie ist einfach da und übernimmt unser Leben, unser Handeln und unser Denken. Die Liebe sieht keine Nationalität, keine Hautfarbe und keinen Glauben …. und sie sieht kein Geschlecht. Weiterlesen

Buchtipp: Verloren ohne dich von Jana Martens

Ein Brief an eine Autorin …

91Fv5CMm2kL__SL1500_

Anerkennung, Lob, aber vor allem LIEBE – das lernte Lucas nie kennen. Nach dem tödlichen Autounfall seiner Eltern, wird er von Familie Patton adoptiert. Nun, im Alter von 18, ist er für diese nicht mehr als eine kostenlose Arbeitskraft. Schikanen, Schläge und grundlose Bestrafungen prägen seinen Alltag.

 Als Nachbarssohn Ben in sein Leben tritt, steht Lucas Welt plötzlich Kopf. Sie werden Freunde und Lucas erkennt, das es Freundschaft und Nähe zu anderen wirklich geben kann, auch für ihn. Sie verlieben sich, ihre Gefühle füreinander spielen verrückt. Aber Lucas ganzes Leben ist durchzogen von Lügen und Bosheit, kann eine so zarte und reine Liebe wirklich bestand haben?

91Fv5CMm2kL__SL1500_

Liebe Jana Martens

Hat man als Autorin eigentlich ein schlechtes Gewissen, wenn man seine Leser um den Schlaf bringt? Sie am nächsten Morgen dunkle, riesige Augenringe haben, weil sie A: nicht aufhören konnten zu lesen und B: so geweint haben. Ich sah bestimmt aus wie ein Waschbär, völlig übermüdet, rote Nase vom schniefen und dunkle Ringe vom fehlen der Nachtruhe. Aber wie hätte ich auch aufhören können zu lesen? Wie einfach mitten in der Geschichte das Buch schließen? Lucas einfach seinem Schicksal überlassen? Weiterlesen