Berit Walch – ein bereinigender Sturm der durch ihr Leben fegte

Wurden wir nicht alle schon einmal verlassen oder man brach uns das Herz? Waren wir nicht alle schon einmal todunglücklich weil uns die Liebe einfach einsam zurück gelassen hat? Egal ob als Teenager oder Erwachsener, es tut weh, verletzt zutiefst und hinterlässt Spuren. Kleine Narben die für immer bleiben.

Als ich das Buch 30 Tage nach Tim , das bei Forever by Ullstein erschienen ist,  entdeckte wurde meine Neugierde geweckt und schnell landete das Buch auf meinem eReader, denn es handelt vom diesem „verlassen werden“. Ich fand aber nicht nur ein Buch zum mit heulen, mit fiebern und mit leiden, sondern auch eine Autorin, die ein riesen Herz besitzt.

Mein Lieben, die wunderbare Berit Walch

IMG_0610

Berit arbeitet als Journalistin und Head of Development für die ProSieben Tochter Redseven Entertainment. Aber wenn sie nicht gerade Shows wie „Mein Mann kann“ erfindet, gehört ihre ganze Liebe ihrer kleinen Familie. Sie lebt mit Mann und ihrer süßen Zwillingen in der Nähe von München und das Schreiben gehört schon immer zu ihren größten Leidenschaften

Schon als kleines Mädchen liebte ich es, Geschichten zu schreiben. Ich schrieb über Kaulquappen und Baumhäuser, darüber, wie es wäre Forscherin zu sein, über Räuber, die sich im Park versteckten und Wassermänner, die in Flüssen lebten. Als ich dann als 10-Jährige einen Schreibwettbewerb gewann, der Bürgermeister mir die Hand schüttelte und ich staunend feststellte, dass sogar ein Fotograf ein Bild von mir wollte, beschloss ich, Schriftstellerin zu werden. Aber wie das mit Kindheitsträumen so ist – es sind eben Träume, und mit denen verdient man kein Geld. Ich wurde Journalistin beim Fernsehen. Immerhin, hier durfte ich schreiben. Ich schrieb mal Moderationstexte, mal Treatments. Ich schrieb Drehbücher und Konzepte. Weiterlesen

Charlotte Taylor & Carin Müller über Hundstage und sexy Schokolade

 

Autoreninterviews sind für mich immer etwas ganz Besonderes, vor allem wenn ich die Autorinnen wirklich treffen darf. Wie ein Kind freue ich mich dann schon Tage vorher, bin aufgeregt und gehe immer wieder meine Fragen durch. Checke ewig oft den Fotoapparat und mein Aufnahmegerät, wehe eines der Beiden würde nicht funktionieren. Ohhhhh das wäre fatal – also lieber extra Überprüfen. Und nun habe ich das Glück gleich zwei  – also irgendwie – auf einmal zu treffen:

Carin Müller und Charlotte Taylor

heart-635667_640

Charlotte Taylor schreibt nicht nur unheimlich sexy, ihre Hot Chocolate Reihe ist fesselnd und läd dazu ein mehr zu wollen. Sie ist wirklich wie leckere Schokolade, süß, verführerisch, ein Genuss mit allen Sinnen.

81z95h3lPuL__SL1500_81Yd1aU+OXL__SL1500_8178tQwnWAL__SL1500_

Als ich das kleine Cafe betrete, lasse ich meinen Blick durch alle Winkel wandern, kann  Carin Müller – die mich mit Hundstage und Gefühlte Wahrheit überzeugte – aber nicht sehen. Ich erkenne zwar meist Menschen nicht und laufe an ihnen vorbei, aber sie würde ich schon erkennen. Charlotte Taylor verriet mir in ihren Mails, die dem Treffen voraus gingen, das sie besonders Carins Humor unheimlich möge.

Sie hat einen scharfen Blick für Situationskomik und manchmal eine ziemlich spitze Zunge, die sie nicht immer im Zaum hat. Aber meistens ist sie nett und freundlich. Sie ist viel zurückhaltender als ich – vor allem in den sozialen Medien und legt Wert auf „echte“ Freundschaften mit Menschen die sie auch kennt

Einfach bezaubernd - Carin Müller oder doch Charlotte Taylor ?  - Made by Ines Pietz Photography

Einfach bezaubernd – Carin Müller oder doch Charlotte Taylor ? – Made by Ines Pietz Photography

Weiterlesen

Anne Colwey über knifflige Stellen, positiven Zwang und Neugierde

Wenn eine Autorin nicht nur wunderbare Liebesromane schreibt, sondern auch noch eine Schwäche für Schokolade, köstliche Desserts und Eis hat, macht sie das doch gleich sympathischer. So geht es der Autorin, die ich euch heute etwas näher bringen möchte, denn leckerer Schokolade und Co. kann sie nur schwer widerstehen.

Herzlich Willkommen bei Daisy and Books liebe Anne Colwey

Copyright by Matthias Strohmeyer

Copyright by Matthias Strohmeyer

Liebe Sabine, ich freue mich sehr, dir und deinem Blog „Daisy and Books“ Frage und Antwort stehen zu dürfen.

Anne wurde 1980 in Bassum geboren und ihre Romane schenken dem Leser Herzklopfen der besonderen Art. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Zwillingen in Norddeutschland und verbringt mit ihrer Familie – neben dem Schreiben – am liebsten ihre Zeit. Aber auch Hobbies pflegt sie, genießt lange Spaziergänge, genauso wie Badminton und das Schwimmen. Als ich Anne fragte, wann sie wusste das sie Schreiben möchte, ihre Geschichten mit der Umwelt teilen, antwortete sie, das sie eigentlich nie teilen wollte, sondern eher für sich schrieb: Weiterlesen

Sabrina Heilmann über Autoren-Paranoia und einen Winter in Paris

Heute möchte ich euch eine Autorin näher bringen, die ich ohne Facebook vielleicht nie für mich entdeckt hätte. Man kann über soziale Netzwerke ja sagen was man will, einige lieben sie und andere verabscheuen sie zu tiefst. Ich gehöre zur Verliebt-Fraktion und genieße dort den Austausch mit anderen Buchverrückten sehr. So geschieht es immer mal wieder, das ich eine neue Autorin entdecke und meine Neugierde geweckt wird. Bei einer meiner „Was gibt’s denn neues“ Runden, fand ich erst ihr Buch und dann die sympathische Frau die sich dahinter verbirgt.

Meine Lieben , die wundervolle Sabrina Heilmann 

 

4 Autorenfoto

Das sie Schreiben möchte, das wusste Sabrina eigentlich schon immer. Mit etwa 10 Jahren fing sie an, kleine Geschichten zu schreiben und mit 14 Jahren Fanfiction über ihre damalige Lieblingsband zu verfassen und stellte diese online.

 Die waren zwar nicht besonders gut, haben mich aber vom Alltag entspannt. Es dauerte noch ein paar Jahre, bis ich mich von den Fanfictions gelöst habe, um Romane und Kurzgeschichten zu schreiben, aber für mich stand von Anfang an fest, dass ich diese mit Anderen teilen wollte. Ich habe nie nur für mich allein geschrieben.

81+V8GTcltL__SL1500_

Weiterlesen

Alissa Sterne – Hey Schatz, ich schreib ein Buch

Autorenvorstellung

Heute möchte ich euch eine Autorin näher vorstellen, die ich durch Zufall kennenlernte. Ich fand ihr Cover sehr ansprechend und Klappentext machte mich noch neugieriger. Sehr schnell zog ihr Buch Fesselnde Entscheidung bei uns ein und schenkte mir ein riesen Lesevergnügen. Wer aber ist die Frau hinter diesem Buch? Ich machte mich auf die Suche und fand einen bezaubernden Menschen mit einem großen Herzen.

Meine Lieben, die wunderbare Alissa Sterne

Autoren-Foto_Alissa Sterne1

Das Licht der Welt erblickte sie im Mai 1978 im schönen Hamburg. Nach einem Schulpraktikum, das ihr damals sehr gut gefiel, arbeitete sie in ihren Schulferien weiter in der Redaktion einer bekannten Wochenzeitschrift und durfte da schon kleinere Artikel verfassen. Ihr absolutes Highlight? Eine ganze Doppelseite mit Beiträgen füllen zu dürfen. Nach ihrem Abitur entschied sie sich aber gegen ein Volontariat und machte lieber eine kaufmännische Ausbildung.

  Warum nur? Das werde ich häufig gefragt. Zum einen hat mich die ‚hire and fire‘-Mentalität in dieser Branche abgeschreckt – zum anderen war es mir oft ein Graus, meine Texte nach dem Redigieren kaum noch wieder zu erkennen. Zunächst wollte ich lieber eine ’solide‘ Ausbildung machen – und bin dann dort hängengeblieben. Meine Arbeit macht mir unglaublich viel Spaß, vielleicht weil ich einfach den besten Arbeitgeber habe, der es mir erlaubt, Beruf und Familie perfekt zu kombinieren. 🙂 Weiterlesen

Jana Oltersdorff über Märchen und Inspirationen

Autorenvorstellung

Das ich verrückt nach Märchen bin ist kein Geheimnis, heute sind sie nur viel dunkler, meist leidenschaftlicher und tödlicher als früher. Die Autorin, die ich euch heute etwas näher vorstellen möchte, lernte ich über ein Märchen kennen. Mit Die Brezelfrau zog sie mich in ihren Bann und ich freue mich sehr,  das sie sich die Zeit für ein kleines Gespräch nahm.

Meine Lieben die wunderbare Jana Oltersdorff

Jana Oltersdorff by Matthias Towae

Jana Oltersdorff by Matthias Towae

Jana wurde 1977 geboren und wuchs in Wismar an der Ostsee auf. Heute lebt sie in der Nähe von Frankfurt, im Rhein-Main-Gebiet spielen auch die meisten ihrer Geschichten. Ihre Art bekannte Märchen neu zu interpretieren, machen diese zu ganz neuen Geschichten, sie gibt ihnen neue, frische Gesichter und verzaubert durch ihren wunderbaren Schreibstil. Weiterlesen

Kari Lessir – Ein Tag ohne Buch ist ein verlorener Tag

Autorenvorstellung

 Es war ein kalter Wintermorgen im Jahre 1967, als die Autorin, die ich euch heute etwas näher bringen möchte, das Licht der Welt erblickte. Schon als Kind liebte sie es Geschichten zu erfinden, aber auch zu musizieren und zu malen.  Studiert hat sie  Musikwissenschaft, sich dann zur Mediengestalterin weitergebildet und ein Fernstudium in Kreativem Schreiben abgeschlossen. Sie arbeitete viele Jahre für ein  angesehenen Verlagshaus und heute ist sie als freie Autorin in Wiesbaden tätig. Ich entdeckte die Autorin durch ihr Buch Wunschträume und war sofort begeistert von der Geschichte, dem Schreibstil und dem Gedanken, wie schön es manchmal wäre, sich etwas wünschen zu können. Ich wurde neugierig auf die Frau hinter dem Buch und fand eine Autorin, die mit Leidenschaft schreibt und ihr ganzes Herz in ihre Bücher packt

Meine Lieben, die sympathische Kari Lessir

(c) made by Kathrein Wiesbaden

(c) made by Kathrein Wiesbaden

 

Worum es in ihrem Buch Wunschträume geht?

Wunschträume von Kari Lessir

Die Fitnesstrainerin Crissy ist ein Glückskind. Dank eines magischen Rituals werden all ihre Wünsche wahr. Nur in der Liebe scheint die Wunschmagie nicht zu funktionieren. Crissy trifft zwar ihren Traummann, den charmanten und überaus attraktiven Rico, doch der spielt nach seinen Regeln …

So nicht! Durch magische Kräfte heizt sie der Liebe tüchtig ein und löst ein Chaos aus, in dem sich Rico, ihre beste Freundin und ein Nachbar verstricken. Wie gut, dass Crissy ein Schutzengel zur Seite steht, der die Fäden wieder entwirrt.

 Eine magische Liebesgeschichte ….

13701_892718267457484_5860466307421286467_n

 Wann wusstest du: Ich will schreiben? Ich will Autorin sein und meine Geschichten mit der Welt teilen?

Geschrieben habe ich schon, bevor ich in der Schule offiziell gelernt habe, wie man das macht. Das ist der große Vorteil, wenn die eigene Mama Grundschullehrerin ist. ^^ Aber dass ich Geschichten zu Papier bringe und diese dann auch noch in die Welt hinaus schicke, ist eigentlich relativ jung. Das erste Buch Aus dem Blick habe ich – nach fünf Jahren Feintuning und vergeblicher Verlagssuche – 2008 in Eigenregie veröffentlicht. Davor schwankte ich zwischen der wissenschaftlichen Laufbahn – ich hatte nach dem Magister ein entsprechendes Angebot der Uni Frankfurt vorliegen – und meinem Berufstraum „Pressereferentin“. Okay, das Leben hatte dann letztlich anderes für mich vorgesehen, nämlich den Weg in einen Fachverlag, wo ich mich zwanzig Jahre lang mit den Veröffentlichungen anderer Autoren beschäftigen durfte. Weiterlesen

Benjamin Spang: Ein Mann, ein Projekt und Blut gegen Blut

 

03404e85

Autorenvorstellung

Wenn man einen Traum hat und für diesen kämpft, dann braucht man manchmal auch Hilfe von anderen Menschen. Eine helfende Hand, die unterstützt, Hilfe die so leicht zu geben ist ….

Crowdfunding – für viele immer noch ein Fremdwort, dabei beschreibt es einfach ein Mittel, das es vielen jungen Künstlern heute erlaubt, ihren Traum zu leben. Oder wenigstens daran zu glauben und zu hoffen, das er sich erfüllen kann. Auf den Autoren, den ich euch heute etwas näher vorstellen möchte, bin ich durch reinen Zufall gestoßen. Ein paar Beiträge las ich schon auf seiner Facebook Seite aber als ich auf der HomBuch seinen Stand erreichte, wurde ich sofort neugierig – auf seine Bücher, den Mann dahinter, aber vor allem auf sein Projekt Blut gegen Blut. Manchmal siehst du ein Werk, einen Roman oder wie in meinem Fall, den Ausstellungstisch und weißt einfach, das ist was für mich. So ging es mir mit seinem Stand und meine Neugierde wollte gestillt werden. Fantastisch, Lebendig, Blutig, Lustig – so war sein Tisch und während ich auf den Autoren wartete, hatte ich genug Zeit um zu stöbern und zu wissen, hier möchtest du ein Teil des Ganzen sein. Also kaufte ich mir gleich eines seiner Werke.

Meine Lieben, der wunderbare Benjamin Spang

2cfaf1aa

 

Der im Saarland lebende Autor wurde 84 geborgen und dachte sich schon sehr früh eigene Welten und Charaktere aus. Von eigenen Comics bis hin z Weiterlesen

Anne Wiegner – Schreiben um das Leben festzuhalten

Autorenvorstellung

Heute möchte ich euch eine Autorin etwas näher bringen, die nicht ich fand – sondern sie mich. Mit ihrer bezaubernde Art schlich sie sich gleich in mein Herz und ich freue mich, das sie sich die Zeit für ein kleines Gespräch nahm.

Meine Lieben die wunderbare Anne Wiegner

Autorenfoto+Anne+Wiegner

Anne wurde in Thüringen geboren und studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Pädagogik. Das Bild zeigt Anne am Eingangstor zum Park Guell in Barcelona

„… und schaue in das weit aufgerissene Maul eines eisernen Drachens. Ich habe diese Bild ausgewählt, weil es im übertragenen Sinne zum Inhalt meiner Geschichte passt „

  Sie lebt und arbeitet seit über 20 Jahren in Berlin und immer wenn es ihr möglich ist, schreibt sie um das Leben festzuhalten. Nun da ihre Tochter flügge geworden ist und das Haus verlassen hat, hatte Anne endlich die Zeit und auch die Ruhe, um ihren ersten Roman zu schreiben. Und mit diesem erobert sie gerade die Herzen von sehr vielen Lesern …

das+Cover

Anne Wiegner – Ich wollte immer nur dich Weiterlesen

HomBuch 2015: Aileen P. Roberts und die Mega-Weltuntergangs-wo-ist-das-nächste-Loch-Panik

Schottland, Mythen und Legenden

HomBuch

Mit großen Schritten kommt sie immer näher: Die HomBuch – die saarländische Buchmesse. Wie schon im letzten Jahr, freue ich mich darauf wunderbare Autoren, Freunde und Blogger zu treffen, mich über das schönste Thema der Welt zu unterhalten – Bücher! Natürlich stehen auch Lesungen auf meinem Programm und auf die Autorin, die ich euch heute etwas näher bringen möchte, freue ich mich ganz besonders:

Meine Lieben, die wunderbare Aileen P. Roberts

© Isabelle Grubert

© Isabelle Grubert

 

Aileen wurde 1975 in Düsseldorf geboren. Mit 19 reiste sie zum ersten Mal nach Schottland und verlor dort ihr Herz. Mit Pferden umgehen, Bücher schreiben und in Schottland leben – das war ihr Traum und diesen erfüllte sie sich im Herbst 2013.

Ich bin neugierig, aus welchem Buch wirst du auf der HomBuch lesen?

Ich werde aus „Das vergessene Reich – Weltenmagie 2“ lesen. Die Zuhörer können Leána und ihre Freunde auf eine Reise in die Elfenwelt Sharevyon begleiten, die doch so ganz anders ist, als man sich eine Welt der Elfen gemeinhin vorstellt.
Und in der Novelle „Feenfeuer“ nehme ich die Zuhörer mit auf die Isle of Skye und ins Feenreich.

Weiterlesen