Buchtipp: Ain`t Nobody – Halte mich von Anastasia Donavan

„Was erkenne ich in ihnen? Traurigkeit? Stärke? Das passt nicht zusammen! Warum interessiert es mich überhaupt?“

IMG_20171207_083805.jpg

Beschädigte Ware – dafür hält sich Anna, für beschädigte Ware. Anna, die niemanden wirklich an sich ran lässt. Anna, deren Leben geprägt ist von Gewalt, Missbrauch, Magersucht. Anna, die gegen Dämonen kämpft, die so unendlich groß sind.

Und dann begegnet ihr Karim, der hinter ihre Mauern zu blicken scheint und mehr sieht als Anna möchte. Aber Karim blickt nicht nur hinter ihre Maske, der junge Mann verliebt sich in das Mädchen, das so unheimlich traurige Augen hat, in die Frau, die für ihn das schönste der Welt ist.

Diese Begegnung verändert schlagartig alles und es beginnt ein Kampf um Liebe und Vertrauen. Aber kann Karim auch gegen ihre Dämonen gewinnen?

bty

Wenn du ein Buch kaufst hast du gewisse Erwartungen. Sei es das Cover, oder der Klappentext, du hast ein bestimmtes Bild im Kopf was dich erwartet, welche Geschichte auf dich wartet, nur sehr selten wirst du überrascht, meist erwartest du mehr als kommt und Enttäuschung macht sich breit. Aber dann gibt es die kleinen Schätze die dich wirklich umhauen und nach mehr verlangen. So hatte ich natürlich auch eine gewisse Vorstellung, was mir Ain`t Nobody – Halte mich bieten würde … und wurde mehr als überrascht.

Anastasia Donavan`s Buch ist für mich der besondere Fund des Jahres, endlich mal kein reicher, super dominanter CEO, keine Mega-Millionär, (oder sind es mittlerweile schon Mega-Milliarden? Oh nein, wir sind ja schon bei Alpha-Milliardären!!) Die Autorin schenkt dem Leser Protagonisten, die nicht mit dem Heli mal schnell ans Meer fliegen um essen zu gehen, sondern „normale“ Menschen, die bei McDonalds essen, die nicht in Geld schwimmen, die sich Sorgen um Morgen machen, deren Dämonen, deren Ängste jeden von uns heimsuchen können. Sie wohnen nicht im besten Teil der Stadt mit Wahnsinns Ausblick, sondern kommen aus einem nicht so tollen Viertel.

Anna nicht sofort zu mögen ist fast nicht möglich, taucht uns die Autorin doch so tief in ihr Leben, ihre persönliche Hölle ein, das man schon ein herzloses Monster sein müsste um sie nicht gleich ins Herz zu schließen und beschützen zu wollen. Und Karim? Da wir aus beiden Sichten lesen, auch seine Gedankengänge kennenlernen, erleben wie ein Blick auf Anna etwas verändert, er sich aber selbst hinterfragt, deshalb erobert er ganz fix einen Platz im Leserherz. Aber auch alle Nebenfiguren, Freunde der Beiden, oder Familie, haben einen wichtigen Anteil am Buch, runden die Geschichte ab und besitzen Herz – soweit der Charakter eben eines besitzt.

Den Schreibstil würde ich als ehrlich, realistisch und fesselnd beschreiben. Ehrlich, da sie Ängste, genau wie Emotionen, so beschreibt wie sie sind, nichts schön redet. Real, da es der Autorin gelingt, das sich alle Personen „normal“ ausdrücken, sie verbringen zb. nicht einen netten Abend miteinander, sie hängen ab, denn genau so würden es junge Menschen heute sagen, oder? Ich mag ihre Art mit Worten umzugehen, ich flog nur so durch die Kapitel und hatte das Gefühl, sie erzählt diese Story nur mir. Vielleicht klingt es komisch, aber es fühlte sich persönlich an.

Ain`t Nobody – Halte mich von Anastasia Donavan für mich die Überraschung des Jahres, ein Buch das so unheimlich viele Emotionen vereint. Angst und Hass, aber auch Liebe und Vertrauen. Eine Geschichte die zeigt wie furchtbar schmerzhaft das Leben sein kann, wie hinterhältig das Schicksal. Eine Story die aber auch beweist, manchmal findest du Glück genau da, wo du es nicht erwartest.

Schicksalhaft, Emotional und beängstigend Echt … ich warte gespannt auf Teil 2

Ihr wollte mehr über die Autorin, oder ihr Buch erfahren? Dann einfach HIER KLICKEN

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim stöbern und lesen

Sabine

PS: Schreibfehler wurden mit voller Absicht eingebaut. Zusammen gesetzt ergeben sie einen geheimen Code mit dem ich die Weltherrschaft an mich reißen werde

Advertisements

Ein Gedanke zu „Buchtipp: Ain`t Nobody – Halte mich von Anastasia Donavan

  1. Pingback: Anastasia Donavan – Wie eine eMail von Papa alles veränderte | Daisy and Books

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s