Buchtipp: Elenas Schmetterling von Greta Milan

„I walk a lonely road, the only one that i have ever known“

Green Day

Elenas Schmetterling

„Ich möchte gerne etwas mit dir besprechen“ – wenn ein Gespräch mit diesen Worten beginnt, könnt ihr davon ausgehen, das euch diese Unterhaltung nicht gefallen wird. Meist dreht es sich um Themen, die wir nicht besprechen wollen oder auch können, oft enden diese Unterhaltungen schmerzhaft für beide Gesprächspartner und so wusste ich schon als ich diesen ersten Satz las, das er wichtig für den ganzen Verlauf des Buches wird.

Elena ist eigentlich zufrieden mit ihrem Leben, voller Liebe und Hingabe pflegt sie ihren Bruder Felix. Für sie ist er keine Belastung, sie sieht es als ihre Pflicht, sich rund um die Uhr um ihn zu kümmern, immer für ihn da zu sein. Ihre Arbeit in einem angesehenem Kunsthandelshaus liebt sie sehr und auch wenn ihre Zeit immer knapp bemessen ist, sie hat ihren Alltag im Griff. Eigentlich ……

Denn als Noah Bergström, der neue Star der Galerie, in ihr Leben platzt, ist es mit Ruhe und Frieden vorbei. Der provozierende Künstler ist herablassend und hält sie für eine unfähige, graue Maus. Eine die niemals seine Ausstellung so organisieren und hervorheben kann wie er es sich vorstellt. Wie soll jemand ohne Stil und guten Geschmack, seinen Gästen auch eine umwerfende Show bieten? Er macht Elena das Leben schwer und behandelt sie ebenso schlecht, wie seine Meinung über sie auch ist. Trotzdem kommen sich die beiden Streithähne näher, Noah blickt immer mehr hinter die Fassade der Galeristin und Elena entdeckt eine ganz andere Seite an Noah und so erwachen auch längst vergessene Gefühle wieder  in ihr. So gerät die junge Frau aber auch in einen Zwiespalt, hin und hergerissen zwischen Gefühlen und dem Wunsch für beide Männer da zu sein, weiß sie, das es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie einen von beiden enttäuschen muss ….

12928184_1019277171472334_4603691925498882240_n

Du siehst das Ufer, hast es die ganze Zeit fest im Blick, und du watest durch die Strömung darauf zu, obwohl du tief im Inneren weißt, dass du es nie erreichen wirst.

Epidermolysis Bullosa – kurz EB genannt –  ist eine seltene Hautkrankheit, die auch als Schmetterlingskrankheit bekannt ist. Die Haut der Betroffenen ist so empfindlich, das sie sich schon durch die kleinsten Vorfälle schwer verletzt werden können. Mir sagte diese Erkrankung ehrlich gesagt nichts, weder der Name, noch die Auswirkungen und vielleicht steigerte das noch einmal die Spannung während des Lesens. Greta Milan beschreibt nicht einfach ein Krankheitsbild, auf unheimlich einfühlsame Weise, geschickt in die Geschichte um Elena und Noah eingebaut, ist es ein „dazulernen“ und „mehr erfahren“ über eine Krankheit, die den Betroffenen und ihren Angehörigen einiges abverlangt. Dies tut die Autorin ohne auf Mitleid zu setzten, kein „oh der arme Kerl“ Gehabe, sie schenkt Unwissenden viele Informationen über EB und zeigt wie grausam diese Krankheit sein kann. Klingt etwas klinisch, oder? Keine Angst ist es nicht, denn auch wenn Elenas Bruder Felix eine sehr große Rolle in Elenas Schmetterling spielt, ist das Buch vor allem eins:

Ein wunderschön erzählter Liebesroman, mit allem was das Leserherz begehrt. Liebe, Leidenschaft, Misstrauen, Angst, Leid und Hoffnung, all diese Emotionen, all diese Gefühle bekommt man als Leser geschenkt. Gerade Elena schloss ich unheimlich schnell in mein Herz, konnte ihren Zwiespalt, ihre Angst nicht nur nachvollziehen, sondern wirklich verstehen. Jeder der schon einen kranken Menschen gepflegt hat, für ihn verantwortlich war, oder sich auch nur verantwortlich fühlte, wird mir hier recht geben. Dabei ist es sogar egal woran dieser geliebte Mensch leidet, du tust was in deiner Macht steht um zu helfen, ohne über Folgen für dich nachzudenken. Du tust es einfach, dein Leben steht einfach hinten an. Und Noah? Er ist arrogant, herablassend, besserwisserisch und an so mancher Stelle hätte ich ihn wirklich gerne geohrfeigt. Aber von Kapitel zu Kapitel wurde er mir immer lieber, da wir ja auch aus seiner Sicht lesen, kann man als Leser seine Reaktionen und sein Handeln verstehen. Je tiefer wir in sein Seelenleben eintauchen, je mehr liebt man seine Ecken und Kanten.

Emotionsgeladen – ich denke das beschreibt Greta Milans Schreibstil am besten. Sie bringt dich zum lachen, aber genauso leicht zum weinen. Sie lässt dich mit den Figuren hoffen, aber auch furchtbar bangen. Jede Emotion wird zu deiner eigenen und das ist für einen Leser doch das tollste am Lesen, oder?

Elenas Schmetterling ist nicht nur etwas für Menschen die mal wieder eine Liebesgeschichte lesen wollen oder einfach die Zeit vergessen. Die Autorin schenkt dem Leser eine Achterbahnfahrt der Gefühle, Hochs voller Glück und Tiefs die dir den Schlaf rauben. Sie zeigt wie wunderschön und grausam das Leben sein kann und das die Liebe alles verändern kann. Vor allem dich selbst …

Elenas Schmetterling

 Elenas Schmetterling von Greta Milan

Format: Kindle Edition

Dateigröße: 2163 KB etwa 419 Seiten

ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1503935132

Verlag: Montlake Romance (8. März 2016)

Verkauf durch: Amazon
Media EU S.à r.l.

ASIN: B017QXZL34

 Ihr wollt mehr Informationen über Epidermolysis Bullosa erfahren?

Hilfe für Betroffene und weitere Informationen über Schmetterlingskinder findet ihr hier:  DEBRA International

Ich wünsche euch wundervolle Lesestunden und viel Spaß beim stöbern

Sabine

12928184_1019277171472334_4603691925498882240_n

PS: Schreibfehler wurden mit voller Absicht eingebaut! Zusammen gesetzt ergeben sie einen geheimen Code mit dem ich die Weltherrschaft an mich reißen werde

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s