Buchtipp: Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag

Ich dachte, sterben ist einfach. Ich dachte, es geht schnell. Wie geboren werden, nur rückwärts. Aber die Wahrheit ist, ich hatte keine Ahnung.

 

IMG_20160309_115955

Du kannst dir nicht aussuchen, wann du die große Liebe triffst….

Wenn man denkt, man hat Zeit, dann wartete man auf so vielen, ohne es einfach zu tun. So geht es auch Tessa, die immer auf den perfekten Moment wartete, den perfekten Jungen, den perfekten ersten Kuss. Doch Tessa hat keine Zeit mehr, denn sie wird sterben, sehr bald sterben. Aber trotzdem wartet sie immer noch – irgendwie einfach auf den Tod – und ist dabei so wütend und verzweifelt und zeigt das auch ihrer Umwelt. Bis Oskar in ihr Leben tritt, ein Junge, der hinter die Fassade blickt, der mehr sieht als alle anderen. Ihm vertraut sie ihr Geheimnis an und Oskar ist für sie da, ist „ein Freund zum sterben“. Er weiß das ihr die Zeit davon läuft und überrascht sie mit einem Plan, einem der ihr Leben verändert und ihr den besten letzten Sommer schenkt. Einen Sommer, in dem nur Gefühle zählen

IMG_20160309_115854

Das Leben wird nicht definiert von Momenten , in denen du atmest, sondern von denen, die dir den Atem rauben

Auf dieses Buch habe ich mich lange gefreut, sehr entgegen gefiebert und mich aufs lesen gefreut. Ich sah das Cover, las den Klappentext und wusste, DAS wird meins. Dann war es endlich da und ich fing sofort an zu lesen, vergaß alles andere und versank in der Geschichte. Die Zeit verflog in einer wahnsinnigen Geschwindigkeit, Seite um Seite verlor ich mich mehr und mehr, bis …. ja bis ich an das Kapitel „Alptraum“ kam.

Kennt ihr das Gefühl wenn ihr wisst, gerade läuft was ganz, ganz schief ? Gerade passiert etwas, das ihr nicht wollt? Etwas, das eure heile Welt zerstören wird und alles grau und traurig macht? Es ist schwer zu erklären, aber ich denke jeder von uns hatte schon einmal ein so – fast schon ängstliches – Gefühl im Bauch, das er einfach böses ahnte, oder besser gesagt weiß. So ging es mir mit diesem Kapitel. Ich schloss das Buch und brauchte eine kleine Pause, fühlte mich ganz klein und hilflos. Mein Mann fragte „Bist du fertig?“ Ich sagte „Nein“. Er fragte „Warum liest du dann nicht weiter?“ „Weil ich nicht kann“ … so simpel, nur 4 kleine Worte. Ich konnte nicht. Ihr fragt euch nun warum?

Weil ich Tessa so sehr mochte, sie mein Herz eroberte und ich ihr alles Glück der Welt wünschte. Ich hätte ihr gerne mehr Zeit verschafft, mehr vom Leben, mehr Oskar. Natürlich wusste ich das, das Buch kein Super-Happy-End haben kann, es heißt ja Mein bester letzter Sommer, aber ich war einfach noch nicht soweit und dieses kleine Wort „Alptraum“, machte mir schlicht und ergreifend Angst.  Verrückt, oder?

Es ist aber nicht nur diese unheimlich berührende Geschichte, nicht nur die Liebe zwischen Oskar und Tessa die dir unter die Haut geht, oder das du die Reise mit den beiden wirklich genießt, es ist vor allem der Schreibstil von Anne Freytag, der immer wieder überrascht. Mit Leichtigkeit entführt sie dich in ihre Geschichte, nimmt dich mit auf eine Reise und  zeigt dir ihre Welt. Auch Mein bester letzter Sommer hatte wieder emotionale Überraschungen und glänzt mit Echtheit, Realismus, zum Beispiel beschreibt sie die Beziehung zwischen Tessa und ihrer Mutter so unheimlich real, so echt, das mich schon diese Gespräche sehr berührten. Ich meine natürlich ist Tessa ist wütend, auf ihre Mutter, die Welt, ihre Krankheit und natürlich lässt sie diesen Schmerz auch an ihrer Mutter aus. Verständlich oder? Diese sagt an einer Stelle zu Tessa, das sie nicht wisse wie es ist zu sterben, aber sie wisse wie es ist das eigene Kind sterben zu sehen. Schon beim Gedanken an diese Stelle könnte ich los schniefen und das ist bloß das Kopf-Kino das sich erinnert!

Ich weiß das klingt traurig, aber Mein bester letzter Sommer ist zwar wirklich traurig und ich habe sehr geweint, aber es ist auch eine Ode ans Leben und die Liebe. Traurig und Herz zerreißend, aber voller Gefühl, voller Lachen und Freude. Eine wunderbare, berührende Geschichte die zeigt, das Liebe keine Frage des Alters ist – und das Mein bester letzter Sommer nicht nur für junge Leser ein Lese-Genuss sein wird.

  Es zeigt uns allen das es manchmal genug ist geliebt zu werden ….

….. und Tessa wurde geliebt ❤

IMG_20160309_115955

Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag

Gebundene Ausgabe: 368 Seiten

Verlag: Heyne Verlag

ISBN-10: 3453270126

Ich wünsch euch ganz viel Spaß beim lesen und stöbern

Sabine

IMG_20160309_115854

PS: Schreibfehler wurden mit voller Absicht platziert ! Zusammengesetzt ergeben sie eine geheime Botschaft mit der ich die Weltherrschaft an mich reißen werde

Advertisements

2 Gedanken zu „Buchtipp: Mein bester letzter Sommer von Anne Freytag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s