Philippa L. Andersson

 Autorenvorstellung

„Wie wollen sie etwas erreichen, wenn sie keine Ziele haben?“

Dieser Satz veränderte das Leben der Autorin, die ich euch heute etwas näher vorstellen möchte. Sie hatte damals ein Entwicklungsgespräch und sollte ihre Ziele nenne, was ihr mit Ende 20 unheimlich schwer fiel. Plötzlich dachte sie sich, doch da gab es ja einen Wunsch, aber sie hatte sich nie getraut, ihn zu verwirklichen. Und genau dies veränderte sie in ihrem Leben und einige Jahre später erblickte ihr erstes Buch das Licht der Leser-Welt.

Meine Lieben, die bezaubernde Philippa L. Andersson

Autorenportrait-final

Philippas besonderes Kennzeichen sind ihre süßen Sommersprossen und wie sie selbst sagt, ihre ziemlich langen Beine. Sie lebt in Berlin und hat nach dem Schreiben eine zweite Leidenschaft: Gutes Essen!

 Philippa: Damit kann man(n) mir immer eine Freude machen – so ungern ich nämlich koche, im Vernaschen bin ich einsame Spitze! 😉

1911833_736079176462308_3674405795891540829_n

Zauber eines Sommers von Philippa L. Andersson

Wenn ein Mensch den du liebst, wirklich von Herzen liebst, dich verletzt – dann verändert dies dein ganzen Leben. Nichts ist vergleichbar mit dem Schmerz den du dann empfindest. Du verlierst das Vertrauen, etwas zerbricht in dir. Das hat nichts mit Schwäche zu tun – das ist Liebe und sie ist eines der wenigen Dinge in unserem Leben, die uns wirklich zerstören kann, egal wie groß oder stark wir auch sind. Erinnerungen werden hinter Barrikaden versteckt, man versucht zu vergessen, meidet Orte die, die Flut der Bilder in deinem Kopf verschlimmern. Ich denke jeder von euch der einmal von einem geliebten Menschen enttäuscht wurde, wird verstehen was ich meine. Nach Jahren, nach einer gefühlten Ewigkeit, ist der Schmerz vielleicht weniger, aber die Erinnerungen eben nicht. Du willst nicht erinnert werden und ganz sicher willst du diese Person nicht plötzlich treffen ……

Genau so ergeht es Protagonistin Emily. Ausgerechnet in den Highlands, ihrer alten Heimat, soll sie Fotos für eine Reportage machen, was ja kein Problem wäre, wenn da nicht auch Aiden leben würde. Aiden, der Mann, den sie so liebte und der sie so verletzte. Emily läuft dem unverschämt sexy Schotten natürlich in die Arme und dieser Versucht mit allen Mitteln seinen Fehler, den er so sehr bereut, wieder gutzumachen. Aber könnte sie ihrem Herzen, das sofort schneller schlägt, wenn er in der Nähe ist, wirklich trauen. Kann sie ihm seinen Fehler verzeihen? Kann sie sich dem Zauber der Highlands entziehen?

1911833_736079176462308_3674405795891540829_n

 

Wie reagierte denn deine Umwelt auf deinen Wunsch zu Schreiben?

Philippa: Die Reaktionen der Fans waren eine großartige Bestärkung, weiter zu machen – und damit meine ich nicht die Verkäufe von eBooks, sondern die Rezensionen auf Amazon  und Nachrichten auf Facebook. Dort draußen gab es Leute, denen gefiel, was ich tat! Ich war wahnsinnig glücklich. Die Reaktionen von Familie und Freunden folgte etwas später.  Dadurch, dass ich lange Zeit niemandem von meiner Schreiberei erzählt hatte, waren alle total überrascht und freuten sich für mich. Der Unterschied ist nur, dass das mittlerweile meine Leser der ersten Stunde sind und ich sie mit neuen Ideen zutexte.

 

Ist man nicht super nervös, wenn plötzlich ganz Fremde dein Baby lesen und bewerten? Ich stell mir das etwas beängstigend vor.

Philippa: Ich gehöre eher zu der Sorte Mensch „aufgeregt und gespannt“. Und ich glaube, das Gefühl wird mich nie verlassen. Bei jeder Geschichte frage ich mich aufs Neue, wie Leser sie aufnehmen, ob sie spüren, was ich spüre und ob sie ebenso begeistert sind wie ich. Und ja, ein bisschen Zittern gehört auch dazu. Schließlich steckt so viel Arbeit über Wochen und Monate in den Texten und wie bei einem Schauspieler im Theater, so ist die Rezension der Applaus für mich.

1656197_839813289403707_8310894495268764536_n

Was inspiriert dich?

Philippa: Pauschal kann ich das gar nicht sagen. Beim letzten Buch war es ein Urlaub, manchmal sind es Begegnungen oder verpasste Chancen. Dazu kommen jede Menge skurriler Nachrichten, von denen man im Vorbeigehen hört oder auch Erlebnisse aus dem Freundeskreis. Letztlich ist unser ganzes Leben eine einzige Geschichte. Die Frage ist nur, wie man sie erzählt.

 

Hast du einen Lieblingsschreibplatz?

Philippa: Da ich nicht so viele Plätze zur Auswahl habe, ist das wohl mein Schreibtisch 😉 Ich würde den aber nicht mit jedem x-beliebigen tauschen. Denn dort, wo ich schreibe, ist es idealerweise ruhig. Außerdem mag ich dabei den Blick aus dem Fenster. Schreiben ist im Grunde eine recht stille, einsame Tätigkeit und irgendwie habe ich dann das Gefühl, noch ein Teil der Welt zu sein.

arbeitsplatz (1)

 

Liest du als fleißige Autorin denn auch gerne? Hast du dazu überhaupt noch Zeit?

Philippa: Ja, ich lese, wenn auch viel weniger als früher. Aber es ist wie mit allem im Leben: Wenn man sich Zeit nimmt und es wirklich will, dann klappt das auch. 

 

Was würden wir denn in deinem Bücherregal finden?

Philippa: Eine ziemlich bunte Mischung: Hardcover neben Taschenbücher, deutsches neben englischem und Französischen, alte, beinahe Antike Bücher neben nagelneuen noch nie gelesenen. Sachbücher neben Romanen und bestimmt nahezu alle Genres, wobei das meiste Frauenliteratur ist, logisch 😉

buecher (1)

 

Hast du ein Lieblingsbuch?

Philippa: Nicht nur eines, ganz viele aus ganz vielen verschiedenen Gründen. Ich zeig dir mal eines.

lieblingsbuch (1)

Ich habe gerade dein Buch Zauber eines Sommers verschlungen. Ich hab sooo geweint und gehofft und wollte den Beiden auch mehr als einmal zurufen: Na los macht schon. Es ist einfach wunderschön ❤ Natürlich frage ich mich nun, auf was darf ich mich denn als nächstes freuen? Literarische Zukunftspläne?

Philippa: Einige Ideen liegen bereits halb angefangen auf meinem Rechner und mit einer Geschichte beschäftige ich mich gerade intensiver. Worum es genau geht, mag ich aber noch nicht verraten, weil ich selbst bisher nur eine grobe Richtung habe. Außerdem soll es ja spannend bleiben

Autorenportrait-final

Danke liebe Philippa ❤ für deine Zeit und so wundervolle Lesestunden ❤ fühl dich ((gedrückt))

Und euch empfehle ich einen Besuch auf Philippas Homepage, dort findet ihr noch mehr Infos über ihre Bücher und Projekte. Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim lesen und stöbern

Sabine

1911833_736079176462308_3674405795891540829_n

PS das sind keine Schreibfehler sondern Spezialeffekte meiner bösen Tastatur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s