Janina Bürger

Autorenvorstellung

Heute möchte ich euch eine Autorin vorstellen, die in ihrem Buch schreibt:

„Vielleicht trage ich ja sogar einen Beutel Glück mit mir herum, nur habe ich immer Angst, dass man ihn mir klaut“

Dieser Satz machte mich neugierig auf die Frau hinter dem Buch und so lernte ich Janina Bürger kennen. Eine Frau mit sechs tollen Kindern und einem riesen Herz für Katzen

janina bürger

„Es war einmal“ fangen so nicht Märchen an? …. So beginnt ein Kapitel in Janina Bürgers Buch. Und nein ein Märchen ist weder das Buch noch ihr Leben. Sie erfuhr erst 2012 das sie Asperger Autistin ist – da war sie schon 34 Jahre alt . Ebenso lebt sie mit einer Borderline Persönlichkeitsstörung und Depressionen. In ihrem Buch Eine Welt zwischen Autismus und Borderline beschreibt sie ihr Leben mit allen Höhen und Tiefen.

Mich beeindruckte dieses Buch sehr, die Offenheit mit der die Autorin über sich und ihr Leben berichtete. Sie gibt so große Einblicke, in ein Leben mit Borderline, Autismus und Depressionen.  Es berührte mich tief, wie schonungslos sie über ihre Kindheit, Jugend und das Heute berichtet. Im Vorwort sagt die Autorin:

„Ich habe das Buch geschrieben, um mein Erleben mit anderen Menschen zu teilen und um ihnen zu zeigen, dass sie nicht alleine da draußen sind. Ein Teil meiner Gedanken und Gefühle haben hier endlich ihren Platz gefunden „

41CU8z5V8qL

Besser kann man es nicht in Worte fassen. Janina Bürger war ihr Leben lang auf der Suche – wusste schon sehr früh das sie nicht wie andere Kinder ist. Wenn du einfach nicht weißt wie du zu reagieren hast, dein Kopf nicht versteht was man gerade von dir erwartet. Dich die Menschen einfach für Schüchtern halten, weil du manchmal einfach lächelst, weil du nicht weißt welche Reaktion gerade von dir erwartet wird UND du versuchst nicht in den falschen Momenten zu lächeln. Jeder Tag ist ein Kampf mit Gefühlen, Menschen und Situationen. Eine Welt zwischen Autismus und Borderline hat mich an mancher Stelle zu Tränen gerührt. Es war nicht nur WAS sie beschrieb, sondern einfach das WIE. So fragt sie einmal:

Liebe ich mich selbst? Nein ich denke nicht. Vielleicht weiß ich ja nicht mal, was Liebe ist!

Ihre Selbstzweifel und ihre riesigen Verlustängste. Das emotionale Loch in ihr Selbst – all das berührt dich nicht nur, es bringt dich zum Nachdenken. Janina Bürgers Buch ist keine Ratgeber, kein Selbsthilfe Buch – nein es beschreibt einfach das Leben einer Frau, die erst so spät im Leben eine Diagnose bekam und wie sie für sich selbst Auswege fand.

Janina Bürger hat schon als Kind leidenschaftlich gerne gemalt. Um die Motive ging es ihr immer weniger, die Farben waren für sie viel Wichtiger. In ihrem Buch sind einige zu sehen und tragen mit dazu bei, das mir das Cover des Buches so gut gefällt. Das dort gezeigte Bild ist von Janina Bürger natürlich auch selbst gemalt worden und trägt den Titel :

Tod oder Lebendig ?

41CU8z5V8qL

 Ich bin von deinem Buch überwältigt, ich hätte nicht erwartet, dass es mich so berührt. War der Entschluss es zu veröffentlichen schwer für dich?

Janina: Um deine Frage zu beantworten, werde ich mal etwas ausholen: Ich war lange Jahre in Therapie und hatte bei meinem letzten Therapeuten das Glück, dass ich wenig reden und dafür viel schreiben durfte. Es fällt mir wahnsinnig schwer, über Worte, Gefühle auszudrücken und daher war diese Möglichkeit in meiner Therapie von enormer Wichtigkeit für mich. Mein Therapeut war immer sehr berührt und angetan von dem, was ich zu „erzählen“ hatte und schlug vor, gemeinsam mit mir ein Buch zu schreiben. In diesem Buch sollten Auszüge meiner Briefe an ihn veröffentlicht werden und er wollte sie dann aus psychologischer Sicht kommentieren. Nach einigen Überlegungen stimmte ich zu, leider kam es dann letztlich nicht dazu, da ich die Therapie abbrach.

Das „Projekt Buch“ verschwand aus meinem Kopf, nicht aber aus dem Kopf von meinem Partner  😉 Er ermutigte mich, zumindest einen Blog zu schreiben und kurzerhand legte ich los. Zwei Monate später meldete sich ein Buchverlag bei mir und fragte an, ob ich Interesse habe die Auszüge aus meinem Blog, als Buch zu veröffentlichen. Ich lehnte ab, da ich mir das einfach nicht zugetraut habe und ohne die Unterstützung meines Therapeuten große Angst hatte zu „versagen“, bzw. auf Unmengen von Kritik zu stoßen. Knappe zwei Monate später fragte derselbe Verlag nochmals an und auf Drängen meines Partners hin, informierte ich mich zumindest schon mal über den Ablauf. Es war viel „gutes zureden“ nötig um den Entschluss zu fassen, dieses Buch zu veröffentlichen. Letztlich gab es dann einige Unstimmigkeiten mit diesem Buchverlag und das, kurz vor der Veröffentlichung. Nach einigem Stress, löste ich mich aus meinem Vertrag und entschied mein Buch selber zu publizieren.

Ich muss sagen ich hatte große Angst und bis heute warte ich darauf „in der Luft zerrissen „ zu werden. Lange Rede kurzer Sinn: JA, es war eine sehr schwere Entscheidung, solche privaten Gefühls, bzw. Gedankengänge und all die Problematiken die daran hängen, zu veröffentlichen. Ich bin allerdings froh, dass ich den Mut  gefunden habe und diesen Schritt gegangen bin!

41CU8z5V8qL

 Liest du selbst gerne? Was würden wir denn in deinem Bücherregal finden?

Janina: Ich liebe Bücher, lese aber überwiegend Fachbücher die rein der Information dienen, außerdem mag ich Biografien und seid kurzem hat mich der „Sebastian Fitzek Wahn“ gepackt. Echt ein Wunder, da ich mit Romanen sonst gar nichts anfangen kann

regal janina 2

Hast du auch ein Lieblingsbuch?

Janina: Jaaa, aktuell ist es meine „Katzenbibel“, wie ich sie nenne. Ein Buch von Barbara Hickmann: Basiswissen Katzenzucht. Dazu muss man wissen, das Katzen meine Leidenschaft sind und ich seid kurzem eine kleine Hobbyzucht mit Vereinszugehörigkeit betreibe. Jegliches Wissen, rund um die Katze, ist für mich von größtem Interesse. Da ich die meisten Informationen aus diesem Buch bereits abgespeichert habe, werde ich mich künftig noch ausführlicher dem Thema Genetik widmen und suche gerade nach einem geeigneten Buch

auszüge aus janinas regal 1

 Hast du einen Lieblingsschreibplatz oder Lieblingsleseplatz ?

Janina: Ich habe in unserer 5-Raum Wohnung mein eigenes Zimmer, mit Zugang zur Dachterrasse. Der Schreibtisch steht direkt am Fenster, für mich ein MUSS, da ich es liebe zwischendurch raus zu sehen und meinen Gedanken nachzuhängen 😉 Das ist der Ort, an dem mein Buch  entstanden ist. Lesen tue ich abends im Bett, tagsüber habe ich bei 6 Kindern kaum Zeit dafür

janinas schreibplatz

Was denkst du, wer ist dein größter Kritiker?

Janina: Ganz klar mein Partner, er war es der mich dazu ermutigt hat und er war und ist definitiv auch mein größter Kritiker

41CU8z5V8qL

 Dürfen wir uns auf weiter Bücher von dir freuen? Literarische Zukunftspläne?

Janina: Wie ich kurz in meinem Buch erwähnt habe, gibt es an einigen Stellen noch deutlich mehr zu berichten. Daher arbeite ich derzeit an meiner Biographie. Da dieses Werk sehr umfangreich sein wird und ich mich nicht unter Stress setzten möchte, kann ich noch nicht sagen wann es auf den Markt kommt

41CU8z5V8qL

Ich hoffe wirklich, das viele Menschen sich die Zeit nehmen und dieses Buch lesen. Wer offen ist wird vielleicht sogar Menschen in seiner Umgebung plötzlich mit anderen Augen sehen und manche Verhaltensweise besser verstehen. Den Mut zu haben so offen und ehrlich über Erfahrungen, aber auch über Vorurteile anderer zu schreiben und damit zu helfen genau diese Vorurteile abzubauen, schenkt Hoffnung.

Wer mehr über die Autorin erfahren möchte, besucht doch mal ihre Homepage : http://borderlineautist.blogspot.de/

Danke der lieben Janina Bürger für ihre Zeit, fühl dich lieb (((gedrückt))) und euch Büchermäuse wünsche ich viel Spaß beim lesen und stöbern

Sabine

41CU8z5V8qL

PS das sind keine Schreibfehler sondern Spezialeffekte meiner bösen Tastatur

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s