Autorenvorstellung : Claudia Romes + Buch – Gewinnspiel

Autorenvorstellung

“ Einst wollte der Mond die Sonne heiraten. Als er jedoch merkte, dass er mit ihr nicht zusammen sein konnte, vergoss er gelbe Tränen. Aus diesen Tränen entstand der Amazonas und mit ihm entstand Leben……….. „

So beginnt die Geschichte von Naiara , einer jungen Frau, die aus der unendlichen Liebe zwischen einer Frau und einem Delfinwandler entsteht. Eine Frau, deren Leben wir begleiten – mit ihr leiden, hoffen und ja auch verlieben …. Mich berührte diese Geschichte sehr. Gerade deshalb freue ich mich sehr das sich die fröhliche Autorin Zeit für ein kleines Gespräch nahm und für euch sogar ein Exemplar ihres Buches mitgebracht hat, das ihr gewinnen könnt 🙂

Von wem ich spreche? Von  Cor de Rosas Tochter und der bezaubernden Autorin die es geschrieben hat:

Claudia Romes

S394-004-13.

Autorin Claudia Romes nimmt uns mit auf eine Reise an den Amazonas und bringt uns nicht nur den Fluss in all seiner Schönheit näher, sondern schenkt uns mit ihrem Buch Cor De Rosas Tochter, Gestaltwandler anderer Art. Natürlich gibt es einige Bücher in denen Meerjungfrauen oder Nixen die Hauptfiguren sind, aber mit denen hat der Roman von Claudia Romes wirklich nichts gemeinsam. Das Buch handelt von einem Kind, das aus der Verbindung einer Frau und einem Flussdelfin entstand. Aber nicht in der typischen Frau trifft Mann fürs Leben Manier – nein, die Autorin beschreibt eine Liebe für die Ewigkeit, eine Liebe die nichts und niemand berühren kann – egal wie einsam diese auch manchmal ist. Wir erleben wie Naiara aufwächst und zu einer jungen und lebensfrohen Frau wird. Legenden verblassen und werden zu Träumen. Sie verlässt ihr Dorf, geht studieren und lernt die Liebe kennen. Mit großer Freude kehrt sie an ihren Fluss zurück und kann es kaum erwarten ihrer Familie ihren *Freund* , der zu Besuch kommen wird, zu präsentieren. Aber was wenn die Legenden plötzlich wieder präsent sind und das Böse deine Familie, Heimat und Liebe bedroht ? Was würdest du opfern ?

996677_249802931851359_1178105586_n

1507923_279292288902423_69524512_n

Claudia Romes wurde 1984 in Bonn geboren und auch wenn sie schon unzählige Male umgezogen ist, dort ist ihr Herz zuhause. Durch ihren Vater, der in Antwerpen aufwuchs, bekam auch Belgien – nach vielen Besuchen dort – einen Heimatstatus. Die sympathische Autorin arbeitet Hauptberuflich als Krankenschwester und hat selbst zwei hübsche Kinder. Zurzeit lebt sie in Remagen

S394-004-13

 

 Hast du als fleißige Autorin eigentlich noch Zeit ein Buch in Ruhe zu lesen?

 

Claudia: Ehrlich gesagt, im Moment eigentlich nicht. Aber ich merke, dass mir das Lesen fehlt, und nehme mir zwischendurch einfach die Zeit dafür, auch wenn ich dann meist nicht mehr als ein paar Seiten schaffe. Was irgendwie schade ist, weil es so viele gute Bücher gibt, die ich nur allzu gerne verschlingen würde, aber bei meinem Job im Krankenhaus und den Kindern bleibt mir nicht viel Freiraum. Oft muss ich mich zwischen dem Lesen und dem Schreiben entscheiden und dabei fällt die Wahl meistens auf Letzteres.

*

247706_304881772978071_1683434208_n

 

Was würden wir denn in deinem Bücherregal finden?

 

Claudia: Ich liebe die Klassiker! Die findet ihr haufenweise in meinem Regal. Darunter auch die Märchen von Hans Christian Andersen, Oscar Wilde; alle Romane von Jane Austen,  Harry Potter natürlich und der Twilight-Saga konnte auch ich mich nicht entziehen. Aber auch Lyrik findet ihr bei mir, denn die brauche ich zum Abschalten.  Die Werke und Briefe von John Keats und Emily Dickinson finde ich einfach nur wunderschön. 

*

 

Hast du ein Lieblingsbuch?

 

Mhm … ganz schwer sich da auf eins festzulegen, weil es so viele tolle Bücher gibt. Für mich war es immer sehr wichtig, dass eine Geschichte etwas Lehrreiches hat. Wenn ich mich für ein Werk entscheiden müsste, dass ich deshalb mehr als nur einmal gelesen habe, dann wäre es Alice im Wunderland von Lewis Carroll. Little Woman von Louisa M. Alcott habe ich aber bestimmt genau so oft gelesen und das, obwohl ich nur die englische Ausgabe habe.

lieblingsbuch

 

Wann hast du angefangen zu schreiben?

 

Claudia: Bei den ersten Schreibversuchen war ich neun Jahre alt. Das waren damals Kurzgeschichten und Gedichte. Ich erinnere mich daran, dass ich schon immer alles aufschreiben musste, was ich erlebt und vor allem wie ich etwas erlebt hatte. Erst wenn ich es auf Papier gebannt hatte, war ich zufrieden. Das ist auch heute noch so.

*

 

Wer ist dein größter Kritiker?

 

Claudia: Meine Tochter! Sie hört sich meine neuen Ideen an und sagt dann ganz frei heraus, ob sie diese mag oder nicht. Meist folgt auf negative Kritik gleich ein Verbesserungsvorschlag, der sich auch oft gut umsetzen lässt.  

*

1012289_516199241834015_419957205_n

 

Hast du einen Lieblingsschreibplatz?

 

Claudia: Im Moment sitze ich am liebsten an meinem kleinen Schreibtisch. Die Pinnwand darüber ist voller Stichpunkte zu meinen Geschichten. Auf diese Weise habe ich sie am besten im Auge. In einem Antiquariat habe ich mir den passenden Stuhl mit Armlehnen gegönnt. So kann ich ganz gemütlich schreiben. Beinahe genau so wichtig, wie der Platz ist für mich das perfekte Schreiboutfit. Bequem muss es sein!

schreibplatz

*

 

Was inspiriert dich?

 

Claudia: In erster Linie meine Kinder. Wenn ich sie ansehe, dann empfinde ich vollkommenes Glück und was könnte inspirierender sein als das? Aber es sind auch die kleinen Dinge, aus denen ich sehr vieles schöpfen kann. In der Natur fühle ich mich geborgen, Wälder und Täler, Flüsse und Bäche, Wetterphänomene … es gibt unendlich viel in unserer Welt, was die Geschichten nur so in mir heranwachsen lässt. Manchmal reicht es aber schon zwei Spatzen in einer Blütenhecke sitzen zu sehen, die wärmenden Sonnenstrahlen auf dem Gesicht zu spüren oder einem Klavierspiel zu lauschen.

*

 

Ich war ja etwas skeptisch, bevor ich * Cor de Rosas Tochter * gelesen habe. War über die Delfin-Gestaltwandler sehr erstaunt und wurde mehr als eines besseren belehrt. Woher kam die Idee dazu?

 

Claudia: Auf die Idee kam ich nach einem sehr intensiven Traum, in dem ich am Ufer eines Flusses entlangging, in dem Delfine waren. Einer von ihnen schwamm auf mich zu und stieg als gutaussehender Mann aus dem Wasser. Ich recherchierte und fand zufällig die Legende der Indios über die Amazonasdelfine, von der ich bis dato noch nichts gewusst hatte. Bis heute kann ich mir nicht erklären, weshalb ich diesen Traum hatte. Aber ich bin dankbar dafür, weil ohne ihn der Roman vermutlich nicht zustande gekommen wäre. 

*

1507923_279292288902423_69524512_n

 

 

 

Auf was dürfen wir uns denn als Nächstes freuen? Wie sehen deine literarischen Zukunftspläne aus?

 

Claudia: Ich arbeite immer an mehreren Projekten gleichzeitig, wobei zurzeit eine Liebesgeschichte Vorrang hat. Es handelt sich hierbei um einen Genre Mix, der sich wieder mit Legenden beschäftigt. Außerdem arbeite ich an einem Dystopie Mehrteiler. Ihr dürft also gespannt sein.

 Am liebsten würde ich das Schreiben hauptberuflich machen. Ich hoffe, dass dies in naher Zukunft möglich ist. Auch das Schreiben für den guten Zweck möchte ich beibehalten. Ich finde dies eine wunderbare Möglichkeit zu helfen. Geplant ist, als Nächstes, ein Gemeinschaftsprojekt, mit mehreren Autoren und Fotografen, zugunsten des deutschen Hospizvereins. Hierbei stehen wir jedoch noch ganz am Anfang

996677_249802931851359_1178105586_n

Danke für deine Zeit liebe Claudia – fühl dich ganz lieb ((((gedrückt))))

🙂

Und ihr Büchermäuse bekommt jetzt die Chance ein Exemplar von

Cor De Rosas Tochter von Claudia Romes mit Autogrammkarte der Autorin !!!!! zu gewinnen 🙂

Was ihr tun müsst um im Lostopf zu landen ?

Ganz einfach :

Beantwortet die folgende Frage als Kommentar ( wenn dies für einige nicht möglich ist auch gerne per Mail an shopsabine@aol.com ) und schwupp seit ihr dabei 😉

*

An welchem Fluss spielt die Geschichte von Claudia Romes ?

*

Ich weiß, eigentlich zu einfach 😉 Teilnehmen darf wieder jeder über 18 Jahren und zwar bis zum Samstag 19.04.2014 .Unsere liebreizende Glücksfee Oma Elisabeth zieht am folgen Tag einen Gewinner der sich dann über das Buch mit Autogrammkarte freuen darf. Ich wünsch euch viel Glück 😉

Wer mehr über die Autorin erfahren möchte, besucht doch mal ihre Homepage:

http://claudia-romes.blogspot.de/

oder ihren Verlag :

http://verlagshaus-el-gato.de/

*

996677_249802931851359_1178105586_n

*

Ich wünsch euch viel Spaß beim lesen und stöbern

Sabine

*

247706_304881772978071_1683434208_n1012289_516199241834015_419957205_n

PS das sind keine Schreibfehler sondern Spezialeffekte meiner bösen Tastatur

Advertisements

16 Gedanken zu „Autorenvorstellung : Claudia Romes + Buch – Gewinnspiel

  1. Oooooohhh! Das klingt doch mal alles sehr interessant. Da bin ich richtig neugierig geworden. 🙂 Die Antwort lautet Amazonas. Ich würde mich riesig über das Buch und das Autogramm freuen. 🙂

    Gefällt mir

  2. Hallo,
    das Interview ist wirklich toll. Klasse finde ich irgendwie, dass ihre Tochter ihr größter Kritiker ist :o)
    Die Antwort dürfte wohl „Amazonas“ lauten.
    Wünsche noch ein schönes Wochenende. LG

    Gefällt mir

  3. Meine Lösung lautet ebenfalls: Der Amazonas.

    Aus den gelben Tränen des Mondes entstand der AMAZONAS. Eine poetische Liebesgeschichte – der Mond und die Sonne.

    LG,
    Heidi, die Cappuccino-Mama

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s