Buchtipp: Die Messermacher von Petra Mehnert

Buchtipp

61WkWFplyiL__SL1076_

Die Messermacher von Petra Mehnert

Ein Regionalkrimi aus dem Tal der Liebe

Dass die krebskranke Seniorchefin der Messermanufaktur in Ottenbach eines natürlichen Todes gestorben ist, steht für die 7-köpfige Familie außer Frage, aber warum ist in der gleichen Nacht der alte Firmenchef spurlos verschwunden? Seine Enkelin, die 18-jährige Nora ermittelt auf eigene Faust und kommt damit dem jungen Kripo-Assistenten Joska Kiss gewaltig in die Quere. Was hat es mit dieser geheimnisvollen Nachricht auf sich und wer ist der seltsame Mann, der zu Großmutters Beerdigung gekommen ist? Was Nora dann herausfindet, stürzt ihre heile Welt ins totale Chaos. Nur ihr neuer Freund Joska kann ihr helfen, das alles zu überstehen

61WkWFplyiL__SL1076_

Petra Mehnert zauberte mit Die Messermacher einen unterhaltsamen Regionalkrimi. Natürlich war ich etwas skeptisch, da es zum ersten Mal eine Krimi war, der nicht in „meiner“ Gegend spielte und ich das Tal der Liebe nicht kannte. Aber es gelang der Autorin, das ich mich dort wohl fühlte, mir die Umgebung und Orte wirklich vorstellen konnte. Auf den klassischen Dialekt verzichtete sie zwar fast komplett, was ich etwas schade finde, aber so hatte man auch nicht das Problem über manche Wörter nach zu denken.

Ich möchte euch nicht noch mehr über den Inhalt verraten, denn der Klappentext ist wirklich ausführlich. Mit ihrem unheimlich fesselndem Prolog, gelingt es der Autorin, dich sofort ans Buch zu binden. Er baut sofort Spannung auf und setzt dein Kopfkino in Gang. Hauptfigur Nora gefiel mir, ihre Neugierde und Handlungsweise kann man nachvollziehen und das sie manches mal etwas schnell handelte, war für mich herrlich zu lesen. So ist es einfach bei jungen Menschen. Apropos jung – ich mochte auch, das es mal kein alter Hase als Kommissar war. Joska gefiel mir, er ist jung und endlich mal eine ermittelnde Hauptfigur die nicht schon seit 20 Jahren auf Verbrecher jagt ist. Aber Petra Mehnert schenkt auch ihren Nebenfiguren einen wichtigen Platz im Buch und gerade Noras Familie muss man einfach mögen. Sie alle besitzen Herz und Seele und rundeten die Geschichte einfach ab.

Ruhig aber voller Spannung – ich denke so kann man den Schreibstil der Autorin am besten beschreiben. Sie brachte mich sehr oft auf eine komplett falsche Spur, baute Wendungen ein und verwirrte. Aber immer logisch und nachvollziehbar. Ganz langsam bildet sie ihr großes Ganzes und bleibt unvorhersehbar. Die Messermacher zeigt das man eine Region nicht kennen muss, um einen spannenden Krimi von dort zu lesen.

Wem ich das Buch empfehle? Allen die Krimis mögen. Allen die Spannung lieben. Allen die ein realistisches Buch mit Herz suchen …… ich werde gleich das zweite Buch aus dem Tal der Liebe lesen

61WkWFplyiL__SL1076_

Petra Mehnert – Die Messermacher

Taschenbuch: 256 Seiten

Verlag: winterwork; Auflage: 1 (5. März 2013)

Sprache: Deutsch

ISBN-10: 3864683866

ISBN-13: 978-3864683862

Wer mehr über die Autorin und ihre Werke erfahren möchte, besucht doch mal ihre Homepage :

http://www.petra-mehnert.de/

oder

http://mehnert-regionalkrimis.weebly.com/

Viel Spass beim lesen und stöbern

Sabine

61WkWFplyiL__SL1076_

PS das sind keine Schreibfehler sondern Spezialeffekte meiner bösen Tastatur

Advertisements

2 Gedanken zu „Buchtipp: Die Messermacher von Petra Mehnert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s