Monday Is Bookday Gewinnspiel: Alexandra Potter -Ein Mann wie Mr. Darcy

 Monday is Bookday Gewinnspiel

IMAG2141

Juhu es ist Montag – endlich wieder Zeit für unser Gewinnspiel.

Und damit eure Woche auch wirklich grandios startet, habt ihr die Chance auf ein Buch voller Traummänner , Romanhelden und dem echten Mr. Right

Alexandra Potter

Ein Mann wie Mr. Darcy

IMAG2141

Emily hat die Nase voll von Männern, die entweder inakzeptabel sind, Angst vor Beziehungen haben oder noch bei Mama wohnen. Dabei will sie doch nur einen netten, gut aussehenden Mann mit Charme und Manieren. Ist das denn so schwer zu finden? Im wahren Leben anscheinend schon. In der Phantasie jedoch ist Emily ihrem Traummann längst begegnet: Mr. Darcy aus Jane Austens Roman * Stolz und Vorurteil* Verglichen mit dem Jornalisten, den Emily auf einer Englandreise kennen lernt, ist Darcy einfach perfekt. Aber ist die Phantasie wirklich besser als die Wirklichkeit ?

Ein wundervolles Buch ……

Was ihr tun müsst um in den Lostopf zu hüpfen? Einfach die Frage beantworten und schwupp seit ihr im Lostopf.

Welches Buch hat euch zuletzt zu Tränen gerührt ?

Bei mir war es Sophies Melodie von Susanne Schomann , warum verrate ich euch die Tage 🙂 . Ich wünsch euch allen viel Glück. Teilnehmen darf natürlich wieder jeder über 18 (auch aus Ö und CH ) In den Lostopf hüpfen dürft ihr bis Sonntag den 9.02 um Mitternacht und unsere Glücksfee Oma Elisabeth zieht Montag morgen einen Sieger.

Viel Glück …

IMAG2141

PS das sind keine Schreibfehlersondern Spezialeffekte meiner bösen Tastatur

Advertisements

25 Gedanken zu „Monday Is Bookday Gewinnspiel: Alexandra Potter -Ein Mann wie Mr. Darcy

  1. Gefühlsspagat. Wenn ein Mehrling während der Schwangerschaft stirbt ist traurig, denn in dem Buch geht es darum das eine Mutter ihren Zwillingssohn im 6. Monat verliert und es ist einfach rührend

    Gefällt mir

  2. Hallihallo Sabine! 🙂
    Ich würde mich so sehr über das Buch freuen, weil es schon lange auf meiner Wunschliste steht!! 🙂
    Ich liebe nämlich Stolz und Vorurteil! ! 😉
    „PS: Ich liebe Dich“ hat mich total zu Tränen gerührt, weil es so traurig und wunderschön ist! *-*
    Ganz liebe Grüße,
    Hannah

    Gefällt mir

  3. Die letzten Bücher, bei denen ich „schniefen“ musste, waren:
    „Tanz auf Glas“ von Ka Hancock und „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes.

    Liebe Grüße und eine tolle Woche
    Nicole

    Gefällt mir

  4. Huhu 🙂
    Mich hat zuletzt „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ zu Tränen gerührt. Die Geschichte von Hazel und Gus ist einfach unglaublich schön und zugleich unglaublich traurig, weshalb ich während des Lesens die ein oder andere Träne verdrückt habe.

    Liebe Grüße! 🙂
    Humpi

    Gefällt mir

  5. Puh hmm da muß ich ehrlich gesagt glatt überlegen. So richtig zu Tränen gerührt hat mich als letztes P.S. Ich liebe dich und ich saß heulend ind er Badewanne. Es gab danach noch Bücher bei denen ich mal schniefen oder seufzen mußte aber richtig zu Tränen gerührt hat mich davon keines.

    Gefällt mir

  6. Das letzte Buch. dass mich richtig ergriffen hat, war „Der Himmel ist blau und die Erde ist weiß“ von Hiromi Kawakami. Ein Buch, bei dem ich richtig weinen musste, fällt mir gerade so nicht ein. Das letzte Buch, bei dem ich Tränen in den Augen hatte, war „Frau Hölle: Ragarök‘ Deine Mudda! von Luci van Org. Hier habe ich die Tränen aber lachen müssen.

    Gruß

    Isabell

    Gefällt mir

  7. Hallo Sabine,

    gestern abend habe ich „Einmal himmelblau und zurück“ gelesen und wirklich geheult wie ein Schlosshund. Jo und John haben mir so leid getan, aber ich habe John verstanden. So viele Tränen sind schon lange nicht mehr geflossen.

    Wünsche dir eine wunderschöne Woche.
    LG Sonja

    Gefällt mir

  8. Hallo,
    das letzte Buch bei dem ich Rotz und Wasser geheult hab hieß „Solange am Himmel Sterne stehen“. Als ich fertig war mit dem Lesen, hab ich mich irgendwie ganz leer und irgendwie verzweifelt gefühlt. Als ob ich etwas verloren hätte.
    Ein echt tolles Buch, hat mich buchstäblich mitgerissen ^^
    Grüße Kübra

    Gefällt mir

  9. Hi,
    das letzte Buch, bei dem ich total geweint habe, ist noch gar nicht so lange her. Anfang diesen Monats, als ich für die Berufsschule „Der Junge im gestreifgten Pyjama“ gelesen habe.

    Gefällt mir

  10. ein ganzes halbes jahr, hat mich umgehauen,…. ich wußte ja schon vorher durch rezessionen das dieses buch etwas hart sein könnte aber gleich so….ich musste wirklich ab und an lesepausen machen, da ich vor lauter heulen nichts mehr gesehen habe^^

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s